26 Juni 2015, 13:00
Nähe – Berühren – Heilen

Franziskus in Santa Marta: Jesus nähert sich den Menschen. Er nimmt ihren Schmutz auf sich und macht sich zur Sünde, damit der Mensch rein wird. Der Christ schließt ein und geht zu den Ausgegrenzten. Von Armin Schwibach

25 Juni 2015, 14:15
Das Gerede der Pseudo-Propheten, der Pseudo-Hirten und Pseudo-Christen

Franziskus in Santa Marta: Die Vollmacht des Hirten ergibt sich aus seiner Kohärenz und die Menschen wissen dies. Das wahre Fels der Liebe, der Fels des Worts Gottes, und das auf Sand gebaute Haus des eigenen Geredes. Von Armin Schwibach

19 Juni 2015, 14:20
Schätze sammeln – die ihren Preis an der ‚Börse des Himmel’ haben

Franziskus in Santa Marta: Reichtümer anhäufen als guter Verwalter des Gemeinwohls. Gier führt zu Korruption, Eitelkeit und Stolz. Die Gier – Wurzel aller Kriege. Von Armin Schwibach

18 Juni 2015, 11:59
Schwachheit – Gebet – Vergebung

Franziskus in Santa Marta: Die Schwachheit des Menschen führt ihn zum Gebet, da er allein nichts vermag. Das Gebet lässt die Vergebung als die eigentliche Stärke erkennen. Von Armin Schwibach

16 Juni 2015, 13:00
Die Armut – Mittelpunkt des Evangeliums, keine Ideologie

Franziskus in Santa Marta: Die Botschaft Jesu ist nur aus der Armut heraus zu verstehen. Christen, die von Armut reden, sind keine ‚Kommunisten’, sondern bewegen sich im Mittelpunkt des Evangeliums. Von Armin Schwibach

15 Juni 2015, 13:00
Der Lärm des Teufels und der wahre Christ, der keinen Anstoß gibt

Franziskus in Santa Marta: das ‚Jetzt’ der Zeit Gottes. Das Herz vor den Leidenschaften behüten, um die Gnade nicht vergebens zu empfangen. Das Ärgernis des Christen, der wie ein Heide lebt. Von Armin Schwibach

11 Juni 2015, 13:00
Weg – Dienst – Unentgeltlichkeit

Franziskus in Santa Marta: Gott suchen, sich auf den Weg machen und das Evangelium mit dem dienenden Leben umsonst verkünden. Ansonsten bricht alles zusammen: der Herr selbst lässt es zusammenbrechen. Von Armin Schwibach

09 Juni 2015, 13:00
Gegen eine weichgespülte Religion. Christliche Identität ist konkret

Franziskus in Santa Marta: das ‚Zeugnis’ ist die Sprache der christlichen Identität. Moderne Gnostiker und jene, die ‚auf den Brief der Gottesmutter’ warten, verwässern das Christentum. Das letzte Wort Gottes ist Jesus. Von Armin Schwibach

01 Juni 2015, 13:00
Das Scheitern einer Liebesgeschichte? Nein. Der endgültige Sieg

Franziskus in Santa Marta: das scheinbare Scheitern des Traumes Gottes. Das, was verworfen wurde, wird zum Anfang des Heils der Welt. Der Sieg der Liebe am Kreuz. Von Armin Schwibach

29 Mai 2015, 13:00
Drei Lebensstile

Franziskus in Santa Marta: Das Leben der Unfruchtbaren im spirituellen Egoismus, der Geschäftemacher und Ausbeuter in der Räuberhöhle – und das Leben aus dem Glauben, der Wunder wirkt. Von Armin Schwibach


 

meist kommentierte Artikel

Jutta Ditfurth bezeichnet Lebensschützer als 'sexistische Arschlöcher' (51)

CSU widerspricht Merkel: 'Religion Islam ist kein Teil unseres Landes' (50)

Berlin: 'Die Linke' möchte 'Marsch für das Leben' blockieren (34)

Evangelisches ‚Wort zum Sonntag’ im Dienst der Gender-Ideologie (33)

Medjugorje-Kommisionsmitglied: Beten und beichten ist keine Sünde (32)

Nehmt dieser Frau endlich den Titel weg (30)

Lebenslange Treue ist ein Wesensmerkmal der sakramentalen Ehe (29)

Radio Vatikan musste Gay-Foto von Website entfernen (26)

Andreas Gabalier: 'Wir leben in einer genderverseuchten Zeit' (26)

Jerusalem: IS-Sympathisanten drohen Christen mit dem Tod (20)

Es ist absurd: Die Kirchen leeren sich, und die Kassen füllen sich (19)

Grüne für höhere Besteuerung der griechisch-orthodoxen Kirche (16)

Papst ruft zum Gebet für Griechenland auf (14)

Piusbruderschaft: Weiter in Kontakt mit Rom (13)

Wo steht die katholische Nachrichtenagentur KNA? (12)