04 Juli 2019, 16:20
Papst Franziskus empfing Präsident Putin im Vatikan
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Franziskus Papst'
Private Begegnung im Apostolischen Palast eröffnete rund zehnstündigen Blitzbesuch des russischen Staatschefs in Rom - VIDEO

Vatikanstadt (kath.net/KAP) Etwa eine Stunde lang haben sich Papst Franziskus und Russlands Präsident Wladimir Putin am Donnerstagnachmittag im Vatikan ausgetauscht. Inhalte der privaten Begegnung in Anwesenheit der Übersetzer wurden zunächst nicht bekannt. Putin war zuvor mit einer 50-minütigen Verspätung im Vatikan eingetroffen. Es war nach 2013 und 2015 das dritte Mal, dass Putin zu einer Privataudienz in den Vatikan reiste. 2015 ging es unter anderem um den Ukraine-Konflikt und die Lage der Christen im Nahen Osten.

Werbung
KiB Kirche in Not


Das russische Staatsoberhaupt und der Papst schüttelten sich zur Begrüßung und Verabschiedung die Hände. Zu Beginn der Unterhaltung in der Privatbibliothek des Apostolischen Palasts und beim abschließenden Geschenkaustausch lächelten sich beide zu.

Nach dem Gespräch mit Papst Franziskus traf Putin zusammen mit dem russischen Außenminister Sergej Lawrow auch den vatikanischen Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin und den päpstlichen Außenbeauftragten Paul Gallagher. Durch den Apostolischen Palast wurde Putin von Erzbischof Georg Gänswein geleitet, er ist Präfekt des Päpstlichen Hauses.

Gesprächsthema Konfliktherde

Als mögliche Gesprächsthemen galten im Vorfeld des Papst-Putin-Treffens die Situation in Syrien, die Lage der Christen im Nahen Osten und der Konflikt in der Ukraine. Am Tag nach Putins Besuch kommt die Führung der griechisch-katholischen Kirche der Ukraine zu schon länger vereinbarten zweitägigen Gesprächen in den Vatikan.

Das Flugzeug mit Putin an Bord war am frühen Nachmittag bereits rund eine Stunde später als geplant auf dem Flughafen Rom-Fiumicino gelandet. Kurz nach 14 Uhr fuhr Russlands Präsident in einer gepanzerten russischen Limousine und von einem langen Autokonvoi begleitet über die Via della Conciliazione und den Petersplatz im Vatikan vor. Die Begegnung mit dem Papst eröffnete seinen rund zehnstündigen Blitzbesuch in Rom, für den die Stadt und der Vatikan hohe Sicherheitsvorkehrungen getroffen hatten.

Im weiteren Verlauf der Visite wollte Putin mit Italiens Staatspräsident Sergio Mattarella und Regierungschef Giuseppe Conte zusammentreffen. Laut Medienberichten war zudem am späten Nachmittag eine Teilnahme Putins an einem italienisch-russischen Dialogforum im Außenministerium vorgesehen.

Putins Besuch soll mit einem Abendessen auf Einladung Contes enden, an dem auch Italiens Vize-Ministerpräsident und Wirtschaftsminister Luigi Di Maio, Innenminister Matteo Salvini und Außenminister Enzo Moavero Milanesi teilnehmen. Salvinis rechtsnationale Lega und Putins Partei "Einiges Russland" hatten Anfang 2018 ein Kooperationsabkommen geschlossen. Salvini setzt sich für eine Aufhebung internationaler Sanktionen gegen Russland ein.

Rome Reports - Papst Franziskus empfängt im Vatikan den russischen Präsidenten Putin




Copyright 2019 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

286-PS-Autos für die Limburger Bischöfe (101)

Bistum Würzburg: Konflikt zwischen Pfarrer und "Maria 2.0-Aktivisten" (90)

Kardinal Pell bleibt weiter in Haft (56)

Evangelischer Theologe: 'Fuck you Greta!' (55)

„Das also ist die Toleranz von Vertreterinnen von ‚Maria 2.0‘!“ (31)

„Was wir von Forst lernen können“ (21)

Konflikt um Institut Johannes Paul II. eskaliert weiter (20)

Die Wahrheit und Freiheit des Glaubens (20)

Australische Pfarrerin: Abtreibung kann ‚moralisch gut’ sein (14)

Mädchen wollte in Knabenchor: Klage abgelehnt (14)

Raus mit denen, aber hurtig? (13)

'Maria 1.0' fordert Neuevangelisierung beim Synodalen Weg (13)

Ein Mensch auf den Knien ist mächtiger als die Welt (13)

Kirchenaustritte: Was jetzt zu tun ist (11)

Das Sexleben sollte in der Ehe Priorität haben (8)