LOGIN
Benutzername:

Passwort:

eingeloggt bleiben

SUCHE
ARCHIV

08 Juni 2019, 08:08

8000 Jugendliche aus 25 Ländern feiern Pfingsten in Salzburg
Erzbischof Lackner eröffnete 20. Auflage des "Fests der Jugend" der Loretto-Gemeinschaft - Viertägiges Glaubensfestival ist laut Veranstaltern das größte katholische Jugendtreffen Mitteleuropas
Salzburg (kath.net/KAP) Mehr als 8.000 junge Menschen aus 25 Ländern sind am Pfingstwochenende in Salzburg zum diesjährigen "Fest der Jugend" der Loretto-Gemeinschaft versammelt. Eröffnet wurde das viertägige Jugendtreffen in und um den Salzburger Dom, das laut Veranstaltern das größte katholische Jugendtreffen Mitteleuropas ist, am Freitagabend im Beisein von Erzbischof Franz Lackner, Weihbischof Hansjörg Hofer und Bischofskonferenz-Generalsekretär Peter Schipka. Unter dem Motto "come as you are" wird bis Pfingstmontag ein vielfältiges Programm mit Gottesdiensten, Musik, Vorträgen und Workshops geboten. Das Pfingstfest der Jugend findet heuer zum bereits 20. Mal statt.
Werbung
christenverfolgung

"Es geht in den kommenden Tagen nicht um Kirchenpolitik oder 'heiße Eisen', sondern um das absolute Herzstück unseres Glaubens: Jesus", betonte "Fest der Jugend"-Organisator Georg Mayr-Melnhof zum Auftakt. Höhepunkt des stimmungs- und schwungvollen Eröffnungsabends im Salzburger Dom war die Uraufführung des eigens für den Pfingstkongress von der 20-jährigen Judith Gfrerer geschriebenen Musicals "be the change". "Jeder von euch ist unendlich kostbar. Lasst euch von Gott überraschen. Er ist ein Gott, der Dich liebt und zu Dir Ja gesagt hat", wandte sich Erzbischof Lackner in einem kurzen Statement an die Jugendlichen.

Der Samstag steht bei dem Jugendtreffen ganz im Zeichen von Katechesen und Workshops. Halten werden die Glaubensunterweisungen heuer Sr. Hildegard Strittmatter von der Gemeinschaft ­der ­Seligpreisungen und der Leiter der Loretto-Gemeinschaft, Maximilian Oettingen. Noch am Vormittag feiert auch Bischofskonferenz-Generalsekretär Schipka im Dom einen Gottesdienst mit den Jugendlichen.

Am Nachmittag laden rund 80 Workshops, die über die gesamte Salzburger Altstadt verteilt sind, zur Auseinandersetzung mit Themen wie Jüngerschaft und Verkündigung, Nächstenliebe, Christsein in der Welt, Sexualität oder Berufung ein. Höhepunkt ist am Samstag der "Abend der Barmherzigkeit" im Dom, bei dem mehr als 130 Priester das Bußsakrament spenden werden.

Am Sonntag beginnt um 10 Uhr der von Erzbischof Lackner geleitete Festgottesdienst zu Pfingsten. Dabei wird im Dom auch mehr als 100 Jugendlichen die Firmung gespendet. Am Abend (19.30 Uhr) beten die Festivalteilnehmer auf der Festung Hohensalzburg für Stadt und Land, im Anschluss kommen sie zu einem Konzert mit der Band "O'Bros" auf dem Domplatz zusammen. Am Pfingstmontag steht erneut im Dom eine Katechese für die Jugendlichen mit Georg Mayr-Melnhof auf dem Programm. Zum Abschluss des Pfingstkongresses feiern die Teilnehmer um 10.45 Uhr einen Gottesdienst.

Das gesamte Programm wird via kathTube übertragen. Mehr als 400 Freiwillige arbeiten bei der Organisation und am Fest selbst mit.


Copyright 2019 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich


kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.