24 März 2010, 15:46
Commissio causam 'Medjugorje' investigat
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Medjugorje'
Haec commissio prudenter cauteque investigabit et facta probataque investigationis Congregationi de Doctrina fidei afferet.

Civitate Vaticana (kath.net/RV) Camillo Cardinali Ruini praeside in Congregatione de Doctrina Fidei commissio internationalis veritati causae „Medjugorje“ investigandae constituta est. Hoc die Mercurii in aula Sedis Apostolicae diurnariis edocendis notum factum est.

Werbung
messstipendien


Haec commissio prudenter cauteque investigabit et facta probataque investigationis Congregationi afferet. De tempore fineque in aula diurnariis edocendis nihil palam factum est. Illo loco Maria a die vicesimo quarto anni millesimi octogentesimi primi apparuisse dicitur. Ea, quae iam adulta Mariam vidisse asserit, explicavit apparitiones saepissime pergere.







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 

meist kommentierte Artikel

Der 'unsägliche' Papst - UPDATE (149)

547 Missbrauchsfälle bei Regensburger Domspatzen (80)

Der überforderte Papst (76)

Vatikanzeitung kritisiert Reformunwilligkeit von Geistlichen (69)

'Domspatzen-Bericht entlastet Georg Ratzinger' (63)

Gesinnungsterror gegen Uni-Professor Kutschera (46)

Jesuit Zollner rät Müller zu Aussprache mit Regensburger Opfern (35)

Gänswein: Benedikt XVI. wollte Franziskus nicht kritisieren (33)

Kardinal Müller: Amt als Glaubenspräfekt endete ohne Begründung (28)

Prälat Imkamp gibt Leitung von Maria Vesperbild ab (26)

Papst ruft Müllmann an, der bei einem Unfall beide Beine verlor (23)

Erzbischof Schick ruft zu mehr Ehrfurcht im Gottesdienst auf (21)

Kardinal Müller: Europa erlebt 'forcierte Entchristlichung' (21)

Erzbischof von Straßburg warnt (20)

Schüller verunglimpft Benedikt-Grußwort als 'Stillosigkeit' (20)