26 Oktober 2002, 11:01
Der Pfarrer von Ars
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Heilige'
Ein Buch über den Heiligen von Francis Trochu
"Der liebe Gott liebt es, belästigt zu werden." (Johannes-Maria Vianney)

Der heilige Pfarrer von Ars - ein Anachronismus in unserer hedonistischen Zeit. Warum soll man sich mit einer solch skurrilen Gestalt abgeben? Sein armes Leben ist ein einziges Abenteuer, spannend von der Kindheit bis zum Tod. Johannes XXIII. über den hl. Pfarrer von Ars: "Von Johannes-Maria Vianney sprechen heißt, einen Priester in Erinnerung rufen, der aus Liebe zu Gott und zur Bekehrung der Sünder weitgehend auf Nahrung und Schlaf verzichtete und in einem heroischen Ausmaß harte Selbstdisziplin ausübte. Das Beispiel des Pfarrers von Ars, "streng gegen sich selbst, mildtätig gegen die anderen", demonstriert auf überzeugende Weise den Stellenwert der Askese im Leben des Priesters. Immer bereit, auf die Bedürfnisse der Menschen einzugehen, war Jean-Marie Vianney in der Lage, den geistigen Hunger seiner Gläubigen zu stillen. Sein lebenslanges Martyrium vollzog sich im Beichtstuhl: Er verbrachte im Durchschnitt täglich 15 Stunden beim Beichthören. In seinen letzten Lebensjahren schätzt man die jährliche Pilgerzahl auf 80'000. Sein Weg zur Heiligkeit war lang und schmerzvoll und wenn man ihn Schritt für Schritt lesend nachvollzieht, geht einem plötzlich auf, warum er so handeln musste und nicht anders konnte. Auch uns Aufgeklärten des 21. Jahrhunderts kann es viel bringen, uns mit dem Leben dieses Heiligen zu beschäftigen. Die Lektüre eröffnet dem Leser eine völlig neue Perspektive des Glaubens. Ein absoluter Buchtipp, wenn Sie mehr über diesen beeindruckenden Heiligen aus Frankreich erfahren möchten.

Werbung
christenverfolgungmai

Francis Trochu
Der heilige Pfarrer von Ars
488 Seiten
Preis EUR 19,00
Verlag Christiana

Das Buch kann direkt bei KATH.NET in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung CHRIST-MEDIA (Linz)bestellt werden!
Lieferung in alle deutschsprachigen Länder möglich! Es werden die anteiligen Portokosten zum Buch dazugerechnet!

buch@kath.net .







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 

meist kommentierte Artikel

AfD-Schmähtext zu Merkel verhunzt das 'Vater unser' (194)

Das Kreuz – Geheimnis der Liebe (60)

Die Entwicklung des Bußsakramentes (56)

Römische Kurie soll internationaler und weniger klerikal werden (36)

Malteser: Boeselager verliert in entscheidendem Punkt vor Gericht (28)

'Eine Schande, wie mit Benedikt XVI. in Deutschland umgegangen wurde' (25)

Pfarrer desillusioniert: Anzeigen haben keinen Sinn (23)

Die Apostolische Reise nach Kolumbien (17)

Wenn der Zulehner-Freundeskreis gegen Sebastian Kurz polemisiert (16)

Kardinal Sarah unterstreicht Vorrang Gottes in der Liturgie (15)

Betet für die Regierenden! Es nicht zu tun, ist Sünde (15)

Mexiko: Katholiken protestieren gegen neue Marienstatue (14)

Wiener Schulen: Mehr Muslime als Katholiken (14)

Nach Begegnung mit dem Papst will sie keine Sterbehilfe mehr (13)

Homoehe im Lichte der Biologie (11)