29 März 2013, 10:40
Rituelle Kreuzigungen auf den Philippinen
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Philippinen'
Katholische Kirche missbilligt diese brutale Form von Frömmigkeit deutlich.

Manila (www.kath.net/ KNA)
Auf den Philippinen haben am Karfreitag mehrere Katholiken die Kreuzigung Jesu blutig nachgestellt. Nach Medienberichten ließen sich mindestens 16 Männer an Kreuze binden und Nägel durch die Handflächen treiben. Andere geißelten sich in Erinnerung an das Leiden Jesu. Das Ritual in den nordphilippinischen Städten San Fernando und San Pedro Cutud zog den Angaben zufolge Tausende Schaulustiger an.

Werbung
christenverfolgung


Die Akteure verbinden mit dem Passionsdrama oft besondere Bitten an Gott oder wollen ein Gelübde erfüllen. Die katholische Kirchenleitung auf den Philippinen hat den Brauch in der Vergangenheit wiederholt kritisiert.

(C) 2013 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Jegliche mediale Nutzung und Weiterleitung nur im Rahmen schriftlicher Vereinbarungen mit KNA erlaubt.







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Die Kirche ist weiblich – Braut und Mutter (66)

Reichtum verführt und macht zum Sklaven (47)

Kardinal Sarah warnt vor „Priestertum gemäß menschlicher Kriterien“ (42)

Pfarrer an Pfingstsonntag mit Kopftuch am Altar (41)

Hartl „etwas zweigeteilt“ über Hochzeitspredigt von Bischof Curry (38)

Schweden: Kleinstadt erlaubt Muezzinruf, verbietet Kirchenglocken (33)

Bischof Fürst distanziert sich von Kopftuch-Pfarrer (29)

Papst Franziskus gegen homosexuelle Priesteramtsanwärter (22)

Verbessern oder verändern? – Oder Die Treue zur Liturgie (19)

Einfach nur anschauen, sich berühren lassen ... (17)

„Nein, diese Sätze meine ich jetzt nicht satirisch... leider!“ (15)

Papst besorgt über Priestermangel in Italien (14)

Papst will sich erneut mit Missbrauchsopfern aus Chile treffen (13)

Die Evangelische Kirche möchte im Internet den "Teufel austreiben" (10)

Australischer Erzbischof Philip Wilson wird Freitag zurücktreten (10)