09 April 2013, 17:01
Rote Papstschuhe von Benedikt XVI. kommen ins Museum
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'BenediktXVI'
Ein Museum im spanischen Granada will die roten Schuhe von Papst Benedikt XVI. ausstellen.

Granada (kath.net/KNA) Ein Museum im spanischen Granada will die roten Schuhe von Papst Benedikt XVI. ausstellen. Nach seinem Rücktritt habe Benedikt XVI. die handgefertigten Lederschuhe als Zeichen der Dankbarkeit dem Chef der vatikanischen Apotheke, Rafael Cenizo, geschenkt, teilte das Museum mit. Dieser habe sie dem Museum übergeben. Cenizo ist Mitglied des Ordens «Barmherzige Brüder vom heiligen Johannes von Gott», zu dem auch das Museum im südspanischen Granada gehört. Anders als Benedikt XVI. trägt sein Nachfolger Papst Franziskus keine roten Schuhe. Im Museum «San Juan de Dios» sind bislang vor allem religiöse Kunstwerke des 16. bis 20. Jahrhunderts ausgestellt.

Werbung
kib-angebote


Näheres unter www.museosanjuandedios.es








Kath.net bittet um Ihre Sommerspende!
Vergelt's Gott!

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Kirche: Die Frucht von 40 Jahren versäumter Katechese (197)

Oster: 'Christen können keine Fremdenfeindlichkeit rechtfertigen!' (35)

Ist Zeckenkontrolle an nackten Jungs durch einen Priester tolerierbar? (34)

'ZENSUR' (26)

Trunkenheit am Steuer: US-Kardinal von Polizei erwischt (22)

München, Hauptstadt der 'Bewegung' und Hauptstadt des Widerstandes (20)

de Maizière: Kirche soll sich mit Ratschlägen an Politik zurückhalten (19)

Aufwachen! (17)

Kermani: Christentum hat Tradition besser bewahrt als Islam (17)

Kritische Anmerkungen zur Flüchtlings-Katastrophe (17)

Flüchtlinge: Wo ist die politische Mitte? (15)

Waldenser: Zurückhaltende Antwort auf Vergebungsbitte des Papstes (14)

Papst bekennt sich zur Einheit der Ukraine (14)

Flüchtlingstragödie: Schönborn zutiefst erschüttert (14)

Der 'Islamische Staat' plant eine Endzeitschlacht (14)