12 April 2013, 16:00
Papst Franziskus über die Taufe als Teil der Evangelisierung
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Franziskus'
Die Taufe von Kindern sei eine Chance für einen religiösen Neuanfang der Eltern, sagte Kardinal Bergoglio 2009 in einem Interview.

Buenos Aires (kath.net/jg)
In einem Interview mit der Zeitschrift „30 giorni“ im Jahr 2009 sprach Kardinal Bergoglio über die Rolle der Taufe im Rahmen der Evangelisierung. Bei Familien, die wenig mit dem Glauben zu tun hätten, wären die Eltern oft nicht kirchlich getraut. Kardinal Bergoglio sieht darin auch eine Chance.

Werbung
ninive 4


„Das Kind ist nicht für den Familienstand seiner Eltern verantwortlich“, sagte er. Oft sei die Taufe der Kinder für die Eltern ein Neuanfang im Glauben. Vor der Taufe gebe es eine Katechese, dann eine mystagogische Katechese in der Taufliturgie. Nach der Taufe würden Priestern und Laien die Familien der Täuflinge besuchen. Dabei geschehe es oft, dass Eltern, die bis dahin nicht kirchlich getraut waren, darum bitten würden, vor den Altar treten zu dürfen.

Natürlich sei die Vorbereitung auf die Taufe unerlässlich, sagte Bergoglio. Der sensus fidei einfacher gläubiger Menschen erfasse das Wesentliche der Sakramente oft überraschend gut. Er habe einmal die sieben Kinder einer armen Witwe getauft, die als Hausmädchen arbeitete. Sie habe zu ihm gesagt: „Pater, ich habe schwer gesündigt. Ich habe sieben Kinder und keines ist getauft“. Sie hatte kein Geld, um den Paten die Anreise zu zahlen oder eine Feier auszurichten. Schließlich hätten sie sich darauf geeinigt, zwei Paten einzuladen und diese auch die Stellvertretung für die Paten der anderen Kinder übernehmen zu lassen. Nach der Taufe habe die Frau zu ihm gesagt: „Pater, ich kann es nicht glauben. Sie geben mir das Gefühl wichtig zu sein.“ Er habe geantwortet: „Liebe Frau, welche Rolle spiele ich schon dabei, Es ist Jesus, der sie zu einer wichtigen Person macht.“







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Die Kirche ist weiblich – Braut und Mutter (66)

Reichtum verführt und macht zum Sklaven (47)

Kardinal Sarah warnt vor „Priestertum gemäß menschlicher Kriterien“ (42)

Pfarrer an Pfingstsonntag mit Kopftuch am Altar (40)

Hartl „etwas zweigeteilt“ über Hochzeitspredigt von Bischof Curry (38)

Schweden: Kleinstadt erlaubt Muezzinruf, verbietet Kirchenglocken (33)

Bischof Fürst distanziert sich von Kopftuch-Pfarrer (29)

Papst Franziskus gegen homosexuelle Priesteramtsanwärter (21)

Verbessern oder verändern? – Oder Die Treue zur Liturgie (19)

Einfach nur anschauen, sich berühren lassen ... (17)

„Nein, diese Sätze meine ich jetzt nicht satirisch... leider!“ (15)

Papst besorgt über Priestermangel in Italien (14)

Papst will sich erneut mit Missbrauchsopfern aus Chile treffen (13)

Die Evangelische Kirche möchte im Internet den "Teufel austreiben" (10)

Australischer Erzbischof Philip Wilson wird Freitag zurücktreten (10)