21 Mai 2013, 20:00
Entweltlicht die Kirche!
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Franziskus'
Kardinal Paul Josef Cordes und Manfred Lütz über ein aufregendes Programm

Rom (kath.net)
Papst Benedikt XVI. mit hermelinbesetzter Mozzetta oder mit kostbarer Mitra – Papst Franziskus in schlichter weißer Soutane mit Blechkreuz. Auf den ersten Blick scheint kein größerer Gegensatz denkbar zu sein. Doch in Wirklichkeit verbindet die beiden Männer viel mehr als sie trennt. Es ist nicht nur die echte persönliche Bescheidenheit und Demut, es ist vor allem ein brisantes Programm, das Benedikt XVI. seiner deutschen Heimat ins Stammbuch geschrieben hat und das Papst Franziskus sofort nach seinem Amtsantritt mit liebenswürdiger Hartnäckigkeit umsetzt: Entweltlichung.

Werbung
irak


Was bedeutet dieser geheimnisvolle Begriff wirklich? Was heißt das für die riesigen, aber vielfach morschen katholischen Institutionen in Deutschland? Kann und darf die Kirche noch mit dem Mittel des Arbeitsrechts in den Privatbereich von so vielen Menschen hineinregieren? Ist eine machtvolle Kirche noch die Kirche Jesu Christi und seines Stellvertreters Franziskus auf Erden und wie arm darf eine arme Kirche werden, damit sie noch eine Kirche für die Armen sein kann? Im Zentrum des Denkens dieser beiden Päpste steht der Begriff Entweltlichung. Er ist Benedikts Vermächtnis und Franziskus‘ Auftrag.

Kardinal Paul Josef Cordes erläutert Entweltlichung als spirituelles Programm für jeden einzelnen. Er hat dafür eindrucksvolle Zeugen wie etwa Simone Weil, Mutter Teresa und Charles de Foucauld.

Manfred Lütz enthüllt, was Entweltlichung für die Kirche in Deutschland bedeutet. Explosive Vorschläge!

Paul Josef Cordes / Manfred Lütz
Benedikts Vermächtnis und Franziskus Auftrag
Entweltlichung – Eine Streitschrift
Gebunden mit Schutzumschlag, 160 Seiten
Herder
EURO 15,40

Alle Bücher und Medien können direkt bei KATH.NET in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus (Auslieferung Österreich und Deutschland) und dem RAPHAEL Buchversand (Auslieferung Schweiz) bestellt werden. Es werden die anteiligen Portokosten dazugerechnet. Die Bestellungen werden in den jeweiligen Ländern (A, D, CH) aufgegeben, dadurch nur Inlandportokosten.

Für Bestellungen aus Österreich und Deutschland: buch@kath.net

Für Bestellungen aus der Schweiz: buch-schweiz@kath.net







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Verwirrung um Päpstliche Kommission zu Humanae vitae (63)

'Unser Gewissen drängt uns…' (62)

Sebastian Kurz fordert: Schluss mit islamischen Kindergärten (26)

Berlins Erzbischof Koch erneuert DBK-Nein zur 'Ehe für alle' (25)

Staatsanwaltschaft weist Anzeige gegen Bischof Laun und kath.net ab (22)

Rottweil: Fronleichnamsprozession wurde von Autos bedrängt - UPDATE (21)

Bischof Hanke gibt Priesteramtskandidaten eine zweite Chance (20)

Schüler schwänzt Moscheebesuch – Eltern kommen vor Gericht (17)

Weitere fragwürdige Berufungen an Päpstliche Akademie für das Leben (17)

Warum sind Linke gegen Klimawandel, aber für Abtreibung? (17)

'Ziemlich starker Tobak' (17)

Nicola Bux: ‚Die Glaubenskrise hat uns voll erfasst’ (16)

Eine Ehe ist eine Ehe ist eine Ehe (13)

Die drei Charakteristiken des Hirten (12)

Grünen-Eilantrag zur 'Ehe für alle' scheiterte (12)