24 Juli 2013, 20:00
Papst will 2017 wieder nach Brasilien
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Weltjugendtag'
Papst Franziskus möchte gern zu den 300-Jahr-Feiern des Marienheiligtums Aparecida nach Brasilien zurückkehren.

Aparecida (kath.net/KNA) Papst Franziskus möchte gern zu den 300-Jahr-Feiern des Marienheiligtums Aparecida nach Brasilien zurückkehren. «Ich hoffe, dass wir uns 2017 hier wiedersehen», sagte er am Mittwoch zum Abschied von den Gläubigen in dem Wallfahrtsort. Vom Balkon der Basilika spendete er allen Anwesenden den Segen mit der kleinen Statue der Schwarzen Madonna, die seit 1717 dort als Gnadenbild verehrt wird. Eine Kopie hatte er vom Erzbischof Aparecidas, Kardinal Raymundo Damasceno Assis, als Geschenk erhalten.

Werbung
irak


Beim Verlassen der Basilika begrüßte Franziskus Vertreter anderer christlicher Kirchen sowie einen Rabbiner und einen islamischen Würdenträger, wechselte mit ihnen einige Sätze und umarmte sie. Immer wieder ging er auch auf Kranke und Behinderte zu oder plauderte kurz mit Gläubigen.

Der Besuch in Aparecida stand im Mittelpunkt des Besuchsprogramm von Franziskus am dritten Tag seiner Brasilienreise. Nach einem Mittagessen mit den Bischöfen der Region und Priesterseminaristen fliegt er zurück ins 200 Kilometer entfernte Rio de Janeiro. Dort will er am späten Nachmittag (Ortszeit) eine Klinik für Suchtkranke besuchen und eine neue Abteilung einweihen.

Mit den Teilnehmern des am Dienstag eröffneten Weltjugendtages trifft Franziskus erstmals am Donnerstag an der Copacabana zusammen. Das Katholikentreffen in Rio ist der Anlass der ersten Auslandsreise von Papst Franziskus.

Großer Jubel in Aparecida + Segnung durch Papst Franziskus






(C) 2013 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.






Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 

meist kommentierte Artikel

Kardinal Marx mit Familiensynoden-Text nicht richtig zufrieden (53)

Roma locuta – causa finita? (47)

Mediengezwitscher, Manipulationen und die Wirklichkeit (47)

Bischof: «Nein» zu Homosexuellen-Aussagen aus beiden Lagern (42)

US-Erzbischof Chaput: Gesamt der Synodenbotschaften 'konfus' (41)

Bischof Oster erwartet keine radikalen Änderungen der Ehe-Lehre (35)

Philologenverband warnt vor «Pornografisierung» der Schule (33)

Bischofssynode 2015: kath.net startet Gebetswelle (28)

Kardinal Meisner: Bischofssynode hat Johannes Paul II. ausgeschlossen! (26)

Bohrende Fragen des 'Spiegel' zu EKD-Standpunkten (25)