30 Juli 2013, 11:00
Papst legt Strandball und T-Shirt auf Marienaltar
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Weltjugendtag'
Mit grüngelben Strandball und T-Shirt unter dem Arm betrat Papst Franziskus am Montagmittag die römische Basilika Santa Maria Maggiore

Vatikan (kath.net) Mit grüngelben Strandball und T-Shirt unter dem Arm betrat Papst Franziskus am Montagmittag die römische Basilika Santa Maria Maggiore. Er kam direkt vom Flugplatz, denn er hatte gerade den Heimflug von Rio de Janeiro hinter sich gebracht. Sorgfältig legte er den aufblasbaren Ball und das T-Shirt mit dem Logo des Weltjugendtages auf den Altar unter der Marienikone „Salus Populi Romani“. Dann verharrte er etwa zehn Minuten schweigend im Gebet. Der Papst wurde dabei von hohen vatikanischen Geistlichen begleitet.

Werbung
christenverfolgung


Papst Franziskus benutzte für die letzte Wegstrecke zwischen Flugplatz und Vatikan offenbar nicht den Hubschrauber, sondern ließ sich in einem Kleinwagen fahren, so dass der ungeplante Zwischenstopp einigermaßen problemlos zu bewältigen war.

Video - Ankunft auf dem Flugplatz und Besuch in der Basilika







Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Hier irrt der Papst (87)

Wie gehirngewaschen sind Christen? (69)

Schönborn: Jeder darf eine Wahlempfehlung geben, 'auch ein Bischof' (46)

Sternberg attackiert AfD (40)

Kurienkardinal Müller erwartet von Piusbrüdern Ökumene-Bereitschaft (38)

Schönborn: Nach der Wahl Österreich zusammenführen (31)

ZdK ist gegen getrennte Unterbringung christlicher Flüchtlinge (26)

Tück wird nervös: Öffnung zu Piusbrüdern 'trojanisches Pferd' (25)

Die Fülle der Wahrheit und die kasuistischen Reduzierungen (23)

Qual der Wahl. Oder: Wie viele Christen in die Irre geführt werden! (21)

Die Todsünde der Ausbeutung der Arbeiter durch die Reichen (18)

Woelki kritisiert Flüchtlingspolitik Deutschlands und der EU (18)

Was ist liberal? Und was konservativ? (18)

Das Ende eines Alten und der Beginn eines Neuen (17)

Orientalist: Wer Islam kritisiert, macht in Deutschland keine Karriere (16)