22 August 2013, 19:01
Papstkenner Peter Seewald: alles Quatsch und frei erfunden!
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'BenediktXVI'
Benedikt-Biograph Peter Seewald hat im Gespräch mit kath.net die von der römischen Zenit-Agentur verbreiteten Behauptungen über den Rücktritt von Papst Benedikt als Unsinn zurückgewiesen. Seewald war selber vor kurzem beim Benedikt XVI.

München (kath.net)
"Ich kann dazu nur sagen, es ist alles Quatsch und frei erfunden." Dies meinte Peter Seewald, Co-Autor zahlreicher Bücher von Joseph Ratzinger, hat am Donnerstag im Gespräch mit kath.net die von der römischen Zenit-Agentur verbreiteten Behauptungen über den Rücktritt von Papst Benedikt als Unsinn zurückgewiesen. Die Agentur hatte unter Berufung auf eine anonyme Quelle im Zusammenhang mit dem Rücktritt von einer mystischen Erfahrung gesprochen. „Gott hat es mir gesagt“, soll Benedikt XVI. angeblich gesagt haben. Und Gott habe in ihm den absoluten Wunsch aufkommen lassen, mit ihm allein im Gebet zu sein, hieß es weiters bei Zenit. Sein Rücktritt sei deshalb auch keine Flucht vor der Welt gewesen, sondern vielmehr eine „Flucht in Gott“.

Werbung
christenverfolgung


Peter Seewald, der Papst Benedikt XVI. seit Jahren gut kennt und immer wieder treffen durfte, dazu gegenüber kath.net: "Auch wenn auf diesen Blödsinn alle Medien hereingefallen sind. Ich kann mich hier auf beste Quellen berufen. Ich selbst habe Benedikt XVI. vor kurzem besucht, und wir haben auch über den Rücktritt gesprochen. Er hat sich in keinster Weise in dieser Richtung geäußert."

Abschied von Papst Benedikt XVI. (28.02.2013) - Liebevoll zusammengestelltes Video der letzten zwei Tage des Pontifikates


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Bistum Würzburg: Konflikt zwischen Pfarrer und "Maria 2.0-Aktivisten" (106)

286-PS-Autos für die Limburger Bischöfe (106)

Kardinal Pell bleibt weiter in Haft (71)

Evangelischer Theologe: 'Fuck you Greta!' (57)

Das Sexleben sollte in der Ehe Priorität haben (32)

„Das also ist die Toleranz von Vertreterinnen von ‚Maria 2.0‘!“ (31)

„Was wir von Forst lernen können“ (26)

Causa Pell bleibt weiterhin rätselhaft (23)

Konflikt um Institut Johannes Paul II. eskaliert weiter (21)

Mädchen wollte in Knabenchor: Klage abgelehnt (16)

Ein Mensch auf den Knien ist mächtiger als die Welt (14)

Australische Pfarrerin: Abtreibung kann ‚moralisch gut’ sein (14)

Pell-Nachfolger in Melbourne: schwierige Wahrheitssuche (14)

Raus mit denen, aber hurtig? (13)

Kirchenaustritte: Was jetzt zu tun ist (12)