Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. Erzbischof verbietet traditioneller Gemeinschaft vorläufig die Mundkommunion
  2. Vatikan: Veränderte Taufformeln sind ungültig!
  3. Der Graben zwischen Rom und der deutschen Ortskirche wird immer tiefer
  4. Papst em. Benedikt XVI. an Gesichtsrose erkrankt und „äußerst gebrechlich“
  5. Hubschrauber am Landeplatz der Arche Noah
  6. Die Welt heilen
  7. Die Theologie versagt auf ganzer Linie
  8. Ich glaube an … Engel?
  9. „Die Grundsatzfrage: Welchen Gott wollen wir?“
  10. Papst fordert Abschaffung der Atomwaffen
  11. Kolumnistin: Abtreibung, um im Urlaub Bikini-Figur zu haben, ist völlig berechtigt
  12. „Papst Benedikt selbst ist optimistisch, dass er bald wieder zu Kräften kommt“
  13. Dichter Reiner Kunze: Sprachgenderismus bringt Sexualisierung und Verarmung der Sprache 
  14. „Penis-Brunnen“ vor katholischer Kirche
  15. Päpstliche Akademie für das Leben verteidigt ihr jüngstes „Gott-loses“ Dokument zur Covid-Pandemie

'Gegen die Nachstellungen und Fallen des Teufels schützen'

29. Oktober 2015 in Aktuelles, 16 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Papst Franziskus ruft per Twitter zum Gebet zum Heiligen Erzengel Michael auf


Rom (kath.net)
Papst Franziskus hat heute Vormittag via Twitter zum Gebet zum Heiligen Erzengel Michal und gegen den Teufel aufgerufen. "Erbitten wir den Beistand des heiligen Erzengels Michael, uns gegen die Nachstellungen und Fallen des Teufels zu schützen."

Der Gebetsaufruf von Franziskus erinnert sehr stark an ein altes Kirchengebet, das in der Liturgie des außerordentlichen Ritus noch immer am Ende der Hl. Messe gebetet wird:


"Heiliger Erzengel Michael, du Fürst der himmlischen Heerscharen, schirme uns im Kampf gegen die Bosheiten und die Arglist des Teufels, sei du unser Schutz. Gott gebiete ihm, so bitten wir flehentlich. Du aber, Fürst der himmlischen Heerscharen, stürze den Satan und die anderen bösen Geister, die zum Verderben der Seelen die Welt durchschweifen, in der Kraft Gottes hinab in die Hölle. Amen".

Erzengel Michael, der Verteidiger des Lichtes (Saint Michael The Archangel Prayer - Defender of Light)


Michael Stenov – Deutsche Motette ´Heiliger Erzengel Michael´ - Uraufführung



Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Amanda1975 5. November 2015 
 

Ich habe mit dem Gebet

zum heiligen Erzengel Michael gute Erfahrungen gemacht und bin gerade dabei, es in lateinischer Sprache auswendig zu lernen. Es sollte wirklich fester Bestandteil des täglichen Gebets sein. Dank an den Heiligen Vater für diesen Aufruf.


0

0
 
 QuintusNSachs 4. November 2015 
 

Altes Kirchengebet

Ist es wirklich ein altes Kirchengebet? Mir wurde früher immer gesagt, es sei eingeführt worden in die Liturgie vom Papst Pius X oder Leo XIII - der es auch geschrieben haben soll. Weiß jemand Näheres? Ich hätte gerne mein Wissen erweitert.


1

0
 
 bergkristall 4. November 2015 
 

St. Michaels Lied

im GL-Anhang der Erzdiözese Freiburg und der Diözese Rottenburg-Stuttgart ist das Lied "Unüberwindlich starker Held, St. Michael" unter der Nr. 899 zu finden.
ich finde es traurig, dass das Michaelsgebet in oder nach der hl. Messe nicht mehr gebetet wird. Papst Franziskus könnte es doch wieder verpflichtend einführen.


1

0
 
 Diasporakatholik 3. November 2015 
 

@UnivProf Korrektur

Es sollte natürlich GL (=Gotteslob) heißen und nicht "GlÜCK".
Entschuldigung.


2

0
 
 Diasporakatholik 2. November 2015 
 

@UnivProf

Ich habe viele mir wichtige Gebetstexte abgeschrieben und in mein neues GLÜCK eingeklebt.
Es gibt ja ausreichend Platz dafür.
So habe ich auch manche mir zu banal erscheinende Strichzeichnung überklebt...


2

0
 
 UnivProf 2. November 2015 
 

Versagen der Bischofskonferenz

Gebet und Lied zum hl. Erzengel, denm Patron Deutschlands, sind im "Gotteslob" nicht zu finden, ebensowenig wie ein Gebet für den Papst und für Berufungen. In anderen Ländern täglich üblich.
Und das nach ahrzehntelangen Sitzungen einer Kommission, die besser aufgelöst gehört, da sie auch viele Banalitäten in das neue Gotteslob eingebaut hat.


5

0
 
 raph 30. Oktober 2015 
 

Nachdem der Heilige Vater dieses Thema schon wiederholt anspricht, bin ich schon sehr gespannt, ob er auch hinsichtlich der Familien und dem Geist ihrer Zerstörung so klare Worte ausspricht. Klarheit erschreckt zwar manchmal, tut aber dennoch gut und nimmt der Verwirrung/dem Verwirrer den Spielraum.


6

0
 
 bmuetsch 29. Oktober 2015 
 

"Unüberwindlich starker Held St. Michael"

ist zumindest noch im Eigenteil des Gotteslobs des Ezbistums München und Freising unter der Nummer 833.


6

0
 
 Dottrina 29. Oktober 2015 
 

Lieber Herr Stenov,

herzlichen Dank, gerade angehört vor dem Zubettgehen. Ich sage immer für mich ganz alleine: "Vade retro, Satana", "weiche zurück,Satan". Ich will den/das Böse nicht bei mir haben. Gott möge alle behüten und beschützen


10

0
 
 theophila 29. Oktober 2015 

Michaels-Motette :)

Lieber @Herr Stenov, das ist wirklich sehr schön! Ich hoffe Ihre Komposition findet recht bald weitere Verbreitung ... wüsste da schon mindestens einen Interessenten. Sind die Noten erhältlich? Ich habe kaum noch zu hoffen gewagt, daß es vielleicht mal ein neues Lied zum Herzen Jesu aus der Hand eines fähigen Komponisten geben könnte. Zur Pflege des Herz-Jesu Freitags in der Gemeinde ist die Auswahl an passenden Liedern sehr begrenzt. Vielleicht besteht ja doch Grund zur Hoffnung?


8

0
 
 athanasius1957 29. Oktober 2015 
 

Anfrage an S.H. Franziskus, PP

Eure Heiligkeit,
jetzt wäre meines Erachtens der rechte Zeitpunkt für die verpflichtende Wiedereinführung der leoninischen Gebete, welche Mitte 1960 abrogiert worden sind.
Ihr dankbarer Athanasius1957


15

0
 
 bücherwurm 29. Oktober 2015 

Lieber Herr Stenov, danke für Ihren Hinweis!

Ich habe Ihr Musikstück auf kathTube geholt (Link unten) und auch unter diesen Artikel. Dieses Stück spricht mich sehr an, gerade auch in der variantenreichen Harmonieführung und in den polyphonen Teilen.

www.kathtube.com/player.php?id=38892


9

0
 
 bergkristall 29. Oktober 2015 
 

Michaelsgebet

Das Gebet zum heiligen Erzengel Michael sollten wir täglich beten.
"Heiliger Erzengel Michael, verteidige uns im Kampfe, gegen die Bosheit und die Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz. Gott gebiete ihm, so bitten wir flehentlich, du aber Fürst der himmlischen Heerscharen, stoße den Satan und die anderen bösen Geister, die zum Verderben der Seelen in der Welt umherschweifen, durch Gottes Kraft in die Hölle. Amen.


16

0
 
 stenov 29. Oktober 2015 
 

Michaelsgebet - Vertonung

Ich erlaube mir, auf meine Vertonung des Gebetes zum Hl. Erzengel Michael hinzuweisen, die am 18. 10. 2015 anlässlich des Teresafestes (500 Jahr-Jubiläum) in der Karmelitenkirche Linz uraufgeführt wurde. Sie finden sie auf YouTube:
https://youtu.be/rhS4CJxeDyE

Michael Stenov, Komponist


9

0
 
 Florian75 29. Oktober 2015 
 

Erzengel Michael

Papst Franziskus ruft per Twitter zum Gebet zum Heiligen Erzengel Michael auf
und in Deutschland hat man das schöne Lied: Unüberwindlich starker Held St. Michael, komm uns zu Hilf, zieh mit zu Feld.....einfach sang und klanglos aus dem Gotteslob gestrichen. Warscheinlich will man hier die Verehrung des Erzengels Michael gar nicht. Es ist einfach traurig.


16

0
 
 julifix 29. Oktober 2015 

wir sollten ums...

...wieder mehr diesem dem Bösen Einhalt gebietendem Gebetsschatz zuwenden. Der größte Sieg des Bösen ist, dass kaum noch jemand glaubt, dass es den Teufel gibt und wir nicht gegen Fleisch und Blut zu kämpfen haben!


16

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Franziskus

  1. Papst mahnt "Gewissenserforschung" im Umgang mit Flüchtlingen an
  2. Vatikan: Papst stellt Live-Gottesdienste ein
  3. Papst Franziskus: Zölibat ist ein Geschenk und eine Gnade!
  4. Europäische Nebelkerzen und wie das Leben unter Indios wirklich ist
  5. Papst bei Bußfeier im Petersdom: Das Böse ist stark
  6. Von den Social Network Communities zur menschlichen Gemeinschaft
  7. Papst bestätigt im Flugzeug Japanbesuch im November
  8. Papst-Sommerprogramm mit Auslandsreisen 23 und 24 veröffentlicht
  9. Papst weiht soziale Wohneinrichtung in Rom ein
  10. Papst bestellt weitere Bischöfe wegen Chile-Missbrauchskrise ein








Top-15

meist-gelesen

  1. Papst em. Benedikt XVI. an Gesichtsrose erkrankt und „äußerst gebrechlich“
  2. Vatikan: Veränderte Taufformeln sind ungültig!
  3. Der Graben zwischen Rom und der deutschen Ortskirche wird immer tiefer
  4. Die Theologie versagt auf ganzer Linie
  5. Benedikt XVI. und Franziskus haben offenbar dasselbe Grab gewählt
  6. „Papst Benedikt selbst ist optimistisch, dass er bald wieder zu Kräften kommt“
  7. Erzbischof verbietet traditioneller Gemeinschaft vorläufig die Mundkommunion
  8. Tödlich verunglückt: Trauer um zwei Seelsorger
  9. „Penis-Brunnen“ vor katholischer Kirche
  10. Vatikanist Edward Pentin: Franziskus-Nachfolger ist „wahrscheinlich konservativ“
  11. Kathedrale von Sheffield löst um „Inklusion“ willen traditionsreichen Kirchenchor auf
  12. Französische Nationalversammlung stimmt für neues Bioethikgesetz – „So sterben Zivilisationen“
  13. LEHRMÄSSIGE NOTE zur Abänderung der sakramentalen Formel der Taufe
  14. Brandanschlag auf Kathedrale in Managua
  15. Dichter Reiner Kunze: Sprachgenderismus bringt Sexualisierung und Verarmung der Sprache 

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz