29 März 2016, 06:00
Auftrag von Jesus selbst, sein Evangelium zu den Menschen zu bringen!
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Religionsunterricht'
Wichtiger Aufruf des Salzburger Weihbischofs Andreas Laun an die Religionslehrer im deutschsprachigen Raum: "So schwierig es heute auch ist, wir haben den Auftrag von Jesus selbst, sein Evangelium zu den Menschen zu bringen"

Salzburg (kath.net)
Liebe Religionslehrer! Es freut mich, Sie über das genannte Projekt informieren zu können! Die österreichischen Bischöfe haben es voriges Jahr beschlossen! Daher ist es ab dem Schuljahr 2016/17 zur Durchführung freigegeben. Mit Herrn Mag. Josef Rupprechter, Schulamtsleiter in Salzburg, Vorsitzender der Öst. Schulamtsleiter-Konferenz wurde das Projekt besprochen.

Die Verbreitung dieser Information über den offiziellen Weg der Schulämter war bis dato noch nicht möglich.

Werbung
christenverfolgung


Aus diesem Grund bitte ich Sie, dieses Schreibens an interessierte Religionslehrer weiterzugeben. Ich freue mich, Sie kennen zu lernen!

Herzliche Grüße
Ihr Weihbischof Dr. Andreas Laun

Projektbeschreibung

Religionsunterricht mit der Buchreihe Glaube und Leben


Wir alle wissen: So schwierig es heute auch ist, wir haben den Auftrag von Jesus selbst, sein Evangelium zu den Menschen zu bringen, gerade auch zu den Kindern und Jugendlichen.

Dazu brauchen wir nicht nur, aber auch gut ausgebildete und aus dem Glauben lebende Religionslehrer.

Und diese brauchen Unterrichtsmaterialien, dem Kopf und dem Herzen der Kinder und Jugendlichen den Glauben zugänglich zu machen!

Dieser Notwendigkeit bewusst und auch angesichts mancher Unzufriedenheit entstand, angeregt von Bischöfen, Priestern und Laien und von Freunden aus den USA, die Religionsbuchreihe Glaube und Leben. Im Gespräch mit Eltern und Religionspädagogen beschlossen wir den Versuch zu wagen, Eltern, Religionslehrern und anderen Katecheten eine alternative Reihe von Büchern anzubieten. Begleitet von Fachleuten und Theologen, übernahm ich die Aufgabe, die Texte zu erstellen. Leitprinzipien waren: Treue zum Glauben der Kirche, gute Sprache, moderne Vergleiche, ansprechendes Bildmaterial. Ziel war dabei nicht die „Selbstwerdung“ der Schüler, sondern begleitende Hilfe zum Christwerden der jungen Menschen, Hilfe zu ihrer Entscheidung im Sinn ihrer Taufe und Firmung, getragen von Wissen, Freiheit und eigenem Wollen!

Nach Vorstellung und Beratung in der Österreichischen Bischofskonferenz, beschlossen die Bischöfe voriges Jahr, mit diesen Büchern ein „Schulprojekt“ zu starten. Nach etwa drei bis vier Jahren sollte das Ergebnis, das heißt Wissen und Kompetenzen der Schüler evaluiert werden. Dabei sind die Bücher von Band 1 – 8 vom Religionslehrer in eigener Verantwortung in Hinblick auf den vorgesehenen Stoff und das Alter der Schüler auszuwählen.

Einladung zum Mitmachen

Religionslehrer, die mitmachen wollen, ob Priester, Diakone, Laien, Männer oder Frauen – alle sind herzlich dazu eingeladen! Einzige Zulassungsbedingungen sind fachliche Kompetenz, Zusammenarbeit mit jenen Fachleuten, die das Projekt begleiten werden, und natürlich jene Solidarität mit der Kirche, die man das „Sentire cum ecclesia“ nennt!

Anmeldung und Information über das Sekretariat von Weihbischof Dr. Andreas Laun: 5020 Salzburg, Kapitelplatz 2, Tel.: 0662/8047 -1204, Mail: ulrike.hofer@zentrale.kirchen.net

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Kardinal Brandmüller: Papst hatte Dubia-Brief erhalten! (67)

Kardinal Burke: Wir haben Dubia-Brief bei Papst-Residenz abgegeben (58)

Tagung: Ist Gold in Liturgie noch zeitgemäß? (40)

Deutsche Bundespolizei weist ab sofort bestimmte Flüchtlinge zurück (31)

„Bistum Genf droht wegen des Papstbesuchs der Konkurs“ (30)

Streit um Kommunionempfang: Eine Frage des Kirchenrechts (30)

Scharfe Kritik an Totendiamanten durch Berliner Bischöfe (28)

Bischof Schwarz: „Ich habe ihn bisher immer gedeckt“ (25)

Die Verführung der niederträchtigen Kommunikation, die zerstört (25)

Zwei Donnerschläge aus Rom (21)

Ohne Islam-Reform droht Islamisierung Europas (20)

Das 'Verlustgeschäft' der Ökumene (19)

„Ich wusste seit 2002, dass Kardinal McGarrick sexuell belästigt“ (17)

Linkskatholiken attackieren CSU wegen Asyl-Krise in Deutschland (16)

„Wir werden den Tod von Alfie niemals akzeptieren!“ (13)