20 April 2016, 09:00
Weihbischof Puff begeistert über «Outdoor-Sprechstunde» am Kölner Dom
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Erzbistum Köln'
Weihbischof Ansgar Puff ist begeistert: «Ich habe mich da pudelwohl gefühlt». Nach den Ankündigungen in den sozialen Medien hätten am Montagabend bereits Menschen auf ihn gewartet.

Köln (kath.net/KNA) Über seine erste «Outdoor-Sprechstunde» auf der Treppe zum Kölner Dom ist Weihbischof Ansgar Puff begeistert. «Ich habe mich da pudelwohl gefühlt», sagte er am Dienstag dem Kölner domradio. Nach den Ankündigungen in den sozialen Medien hätten am Montagabend bereits Menschen auf ihn gewartet. Er habe 50 Minuten gute und teils «tiefe Gespräche» geführt.

Werbung
messstipendien


Die Treppe eigne sich gut für Gespräche, so der Kölner Weihbischof. Es seien viele Passanten da, die rechts und links vorbeigingen, «aber es ist trotzdem irgendwie diskret». Er wolle vorerst bis Herbst montags von 17.30 Uhr bis 18.15 Uhr die «Outdoor-Sprechstunde» anbieten und sich bei Regen in den Dom setzen.

Das Vertrauen der Menschen habe ihn überrascht, sagte Puff. Die Gespräche variierten von «Wir kennen uns von früher» bis hin zu ganz persönlichen Lebens- und Glaubensfragen. Nach den ersten Erfahrungen auf der Domtreppe sei er davon überzeugt, dass die Leute einen offenen Raum bräuchten, zu dem sie sich nicht anmelden müssten und den sie auch zunächst aus der Ferne beobachten könnten.

Kölner Weihbischof Ansgar Puff lädt zu seinen wöchentlichen ´Outdoorsprechstunden´ ein




(C) 2016 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Foto Weihbischof Puff (c) Erzbistum Köln







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Der 'unsägliche' Papst - UPDATE (149)

547 Missbrauchsfälle bei Regensburger Domspatzen (80)

Der überforderte Papst (76)

Vatikanzeitung kritisiert Reformunwilligkeit von Geistlichen (69)

'Domspatzen-Bericht entlastet Georg Ratzinger' (63)

Gesinnungsterror gegen Uni-Professor Kutschera (46)

Jesuit Zollner rät Müller zu Aussprache mit Regensburger Opfern (35)

Gänswein: Benedikt XVI. wollte Franziskus nicht kritisieren (33)

Kardinal Müller: Amt als Glaubenspräfekt endete ohne Begründung (28)

Prälat Imkamp gibt Leitung von Maria Vesperbild ab (26)

Papst ruft Müllmann an, der bei einem Unfall beide Beine verlor (23)

Erzbischof Schick ruft zu mehr Ehrfurcht im Gottesdienst auf (21)

Kardinal Müller: Europa erlebt 'forcierte Entchristlichung' (21)

Erzbischof von Straßburg warnt (20)

Schüller verunglimpft Benedikt-Grußwort als 'Stillosigkeit' (20)