09 Juni 2016, 22:00
Reinhold Messner hat keine Angst vor dem Tod
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Tod'
Was nach dem Tod kommt, lässt Messner für sich offen.

München (KNA) Reinhold Messner (72), lebende Bergsteigerlegende, hat nach eigenem Bekunden keine Angst vor dem Tod. «Für mich ist der Tod heute weit weg», sagte der Südtiroler dem «Münchner Merkur» (Donnerstag). Auch sei es für ihn kein Problem gewesen, als er bei seinen Abenteuern dem Sterben nah gewesen sei. «Es wäre für mich ein 'Hineinfallen' gewesen.»

Werbung
irak


Was nach dem Tod kommt, lässt Messner für sich offen. «Das rein Körperliche verschwindet, das Bewusstsein löst sich auf.» Ihm persönlich «würde es völlig reichen, wenn im Jenseitigen die Großartigkeit, die Stille, die Entschleunigung so ist, als würde ich durch eine Wüste wandern. Unendlich. Zeitlos. Allein, im eigenen Rhythmus.»

Zur Religiosität äußerte sich der Abenteurer in dem Interview etwas weniger skeptisch als früher. Messner hält zwar nach wie vor alle Götter und Religionen für Erfindungen von Menschen. «Das heißt allerdings noch lange nicht, dass es nicht 'das Göttliche' gibt», sagte er. Es gebe «noch so viele Geheimnisse, die wir Menschen niemals entdecken werden. Und das ist auch gut so.»

(C) 2016 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 

meist kommentierte Artikel

Warum es (nicht) gut ist, dass wir zwei Päpste haben (47)

Dalai Lama: 'Johannes Paul II. war ein beeindruckender Mann' (25)

Van Rompuy: Die Zeiten von Roma locuta, causa finita sind lang vorbei (24)

'Das Jüngste Gericht findet statt' (23)

Down Syndrom in Island: 100%ige Tötungsrate (20)

13 Tote bei Unglück in Madeira (18)

Die Kirchensteuer ist unzeitgemäß und ungerecht (17)

Vatikanist Tosatti: ‚Die Rückkehr der Berufungskrise’ (13)

Hälfte der Flüchtlinge verweigert Handschlag (13)

Maria, die Mittlerin der Gnaden (11)

Chefdiplomat des Papstes trifft demnächst Putin und Kyrill I. (11)

Sterbehilfe: Warten auf Reaktion von Orden auf Papst-Ultimatum (11)

SPD-Kanzlerkandidat auf der Suche nach der richtigen Formel (9)

Kardinal Burke: Verwirrung, Spaltung, Irrtümer in der Kirche (9)

Freiburg gehört der Gottesmutter (9)