07 September 2016, 18:00
Regensburger Bischof Voderholzer kommt zum Marsch für das Leben
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Lebensschutz'
In einer Presseaussendung lädt das Bistum dazu ein, den Bischof zum Marsch für das Leben zu begleiten – Im vergangenen Jahr nahmen vier Bischöfe an der Pro-Life-Veranstaltung in Berlin teil - Termin: 17.9.

Regensburg-Berlin (kath.net/pl) Der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer wird am Samstag, 17.9.2016, in Berlin am „Marsch für das Leben“ teilnehmen. Dies gab das Bistum Regensburg in einer Presseaussendung bekannt. Die „Jugend 2000“ der Diözese Regensburg organisiert eine Fahrt zur Teilnahme am Marsch. In der Pressemeldung heißt es wörtlich: „Es sind alle herzlich eingeladen, den Regensburger Bischof zu begleiten.“ Bischof Voderholzer war bereits im Jahr 2015 auf dem „Marsch für das Leben“ als Teilnehmer mitgegangen und war somit der erste Diözesanbischof, der sich daran beteiligt hat. Bischof Rudolf sei von der Initiative des Marsches begeistert, erläutert die Presseaussendung weiter.

Werbung
Messstipendien


Beim Marsch für das Leben 2015 waren über siebentausend Teilnehmer gezählt worden, unter ihnen vier Bischöfe: Weihbischof Matthias Heinrich/Berlin, Weinbischof Andreas Laun/Salzburg, Weihbischof Thomas Maria Renz/Rottenburg-Stuttgart sowie der Bischof von Regensburg, Rudolf Voderholzer.

Die Pressemeldung des Bistums Regensburg erläutert zum Hintergrund des Marsches für das Leben: „Jedes Jahr werden in Deutschland schätzungsweise mehr als 120.000 Abtreibungen durchgeführt. Die Formulierung des Gesetzes ‚rechtswidrig‘ aber ‚straffrei‘ hat bei vielen Menschen zum verhängnisvollen Irrtum geführt, dass die Abtreibung ein legitimes Mittel der Schwangerschaftsverhütung sei. Ein zusätzliches Ärgernis stellt die Tatsache dar, dass die straffreie Abtreibung von den Krankenkassen finanziert wird.“

Nach Angaben des süddeutschen Bistums sei damit zu rechnen, dass auch in diesem Jahr „Lebensrechtfeinde den Marsch blockieren wollen. Sie wollen ein Recht konstruieren, über Tod und Leben anderer Menschen entscheiden zu dürfen, solange diese im Mutterleib leben. Die Bilder vom letzten Marsch für das Leben vermitteln einen Eindruck von dem Ereignis.“

Möglichkeiten zur Mitfahrt aus dem Raum Regensburg finden sich auf der Homepage des Bistums Regensburg

Herzliche Einladung zum Marsch für das Leben, Berlin, 17.09.2016

Weiterführende Links:
- 'Marsch für das Leben'/Berlin 2015: Mehr als 7.000 Teilnehmer, 4 Bischöfe!

- Predigt von Weihbischof Thomas Maria Renz/Marsch für das Leben 2015: 'Aktiver Lebensschutz gehört klar zum Profil der Christen!'


Berlin: Marsch für das Leben 2015 - Aufzeichnung der Kundgebung in voller Länge! (u.a. Statement Weihbischof Heinrich/Berlin)




Darum unterstützt KIRCHE IN NOT den Marsch für das Leben 2015





Foto Bischof Voderholzer (c) Bistum Regensburg

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

„Welche Neurosen haben sich denn da zur Fachschaft versammelt?“ (91)

Maria 1.0 - Widerstand im Internet gegen Maria 2.0 (68)

„Als katholische Frau distanziere ich mich von der Aktion ‚Maria 2.0‘“ (46)

Bischof Huonder zieht sich in Haus der Piusbruderschaft zurück (36)

Eucharistie – Kausalprinzip der Kirche (31)

Vatikan: P. Hermann Geißler von Vorwürfen freigesprochen! (30)

Vor Wahlen: Notwendiges Gespräch oder „indirekte Wahlempfehlung“? (26)

"Ich vertraue mich dem Unbefleckten Herzen Mariens an" (25)

Deutschland: „Elternteil 1 und 2“ statt „Vater“ und „Mutter“ (24)

Haben Frauen in der Kirche wirklich nichts zu sagen? (21)

Protest gegen Monsterpfarreien im Bistum Trier (20)

Wie ich euch geliebt habe, so sollt auch ihr einander lieben (19)

Ein Schwimmbad auf Notre Dame? (19)

Woelki distanziert sich von Anti-Kirche-Aktion 'Maria 2.0' (18)

Christoph Klingan wird neuer Generalvikar (17)