09 März 2017, 12:25
Adriana Lima: Abtreibung ist ein Verbrechen
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Prominente'
Das Supermodel ist katholisch aufgewachsen. Bis heute nimmt sie die Bibel zu ihren Auftritten mit, um darin zu lesen und zu beten.

Miami (kath.net/LifeNews/jg)
Adriana Lima (35), eines der berühmtesten Supermodels, unterstützt den Lebensschutz und ist für Enthaltsamkeit vor der Hochzeit. „Sex gehört in die Ehe“, sagt die in Brasilien geborene Katholikin in einem Interview mit dem Magazin GQ.

Werbung
ninive 3


Dies sei ihre Entscheidung, Männer hätten das zu respektieren. „Wenn sie mich nicht respektieren, heißt das, sie mögen mich nicht“, fügt sie hinzu. Sie sei im Alter von 27 Jahren jungfräulich in die Ehe mit dem serbischen Basketball-Profi Marko Jaric gegangen, sagt sie in einem Interview mit der Huffington Post.

„Was halten Sie von Abtreibung?“, fragt der Reporter von GQ. Adriana Lima antwortet kurz und prägnant: „Ich denke, das ist ein Verbrechen.“

In einem Portrait des Models im Magazin Ocean Drive verrät Lima, dass sie zu ihren Auftritten eine Bibel mitnimmt, um hinter der Bühne beziehungsweise dem Laufsteg darin zu lesen und zu beten.

Viel Kraft gewinnt das Supermodel von seinen beiden Töchtern. „Meine Mädchen sind meine Kraft, Inspiration“, hat sie vor kurzem auf Twitter geschrieben.

Adriana Lima ist katholisch aufgewachsen und hat jeden Sonntag die Messe besucht. Als Mädchen wollte sie Nonne werden. Heute ist sie eines der bestbezahlten Models der Welt.

Modell Adriana Lima bereitet sich auf einen großen Auftritt vor








kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Linksliberale Unterschriften für Franziskus - Irrlehrer willkommen! (89)

'Bin fassungslos, dass sich das ZdK für Islam-Feiertag ausspricht' (51)

Hochschule Heiligenkreuz distanziert sich von Unterschriftenaktion (41)

Papst mahnt mit Jüngstem Gericht zu Hilfe für Hungernde (40)

Mit Kurz wird ein gläubiger Katholik Bundeskanzler (38)

Beifall für veröffentlichte Meinung ist kein theologisches Kriterium (31)

2019: Sondersynode für die Amazonas-Region (27)

Medien: Polnische Bischofskonferenz kritisch gegenüber Amoris laetitia (25)

„Sie melden: ‚Ich bin ein Gegner der Abtreibung‘“ (22)

Deutsches Satiremagazin ruft zum Mord an Kurz auf (20)

Katholisches Weltfamilientreffen 2018: Homo-Paare willkommen (19)

Zisterzienserabtei Himmerod wird aufgelöst (17)

Sternberg (ZdK): 'Ich habe keinen Muslimfeiertag gefordert' (15)

Alle sind eingeladen! (13)

Demütiger Beitrag für ein besseres Verständnis des Motu Proprio (13)