13 März 2017, 11:30
'Populärer alter Ritus'
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Orthodoxie'
„kath.ch“ beschreibt Schweizer orthodoxe Gemeinde: „Die Gemeinde ist riesig, die Kirchen sind voll, die Gottesdienste lang, aber locker“, und „trotz Strenge und Länge der Liturgie charakterisiert die orthodoxe Feier eine eigene Leichtigkeit“.

Buchrain (kath.net) Die serbisch-orthodoxe Gemeinde der Zentralschweiz „stellt Kirchenklischees auf den Kopf“. So beschreibt „kath.ch“ eine orthodoxe Gemeinde, die aktuell nach einer Kirche und damit nach einer Heimat in der Zentralschweiz sucht. „Die Gemeinde ist riesig, die Kirchen sind voll, die Gottesdienste lang, aber locker“, und „trotz aller Strenge und Länge der Liturgie charakterisiert die orthodoxe Feier eine eigene Leichtigkeit“. Auch das Zwischenmenschliche komme in der Liturgie nicht zu kurz: „Man zwinkert und lächelt sich zu.“

Werbung
messstipendien


Diese Gemeinde ist nach Angaben von „kath.ch“ für 22.000 Gläubige in der ganzen Zentralschweiz zuständig, die Gläubigen sind Einwanderer, „die seit den 1960-er Jahren in die Schweiz gekommen sind, auch ihre „Kinder und Kindeskinder bleiben der Gemeinde oft treu“. Der serbisch-orthoxoxe Pfarrer Dragan Stojanovic erläutert: „Die Jungen spüren: Neues gibt es überall. Das Althergebrachte, das wir zelebrieren, ist für sie wie ein Anker, gerade hier in der Fremde.“

„kath.ch“ skizziert dann im Schnelldurchlauf einige Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Katholiken und Orthodoxen und greift auch den Vorwurf an die autokephalen Kirchen der Orthodoxie auf, wonach sie zu Nationalismen neigen würden. „kath.ch“ ist das Portal der katholischen Kirche in der Schweiz.

Link zum „kath.ch“-Beitrag in voller Länge: „Der orthodoxe Gottesdienst ist für viele wie ein Anker in der Fremde“.







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Papst Franziskus lehnt pastorale Handreichung der DBK ab! (101)

„Tagespost“: 2018 könnte für den Papst das „verflixte Jahr“ werden (83)

Der Skandal von Altomünster (79)

Kardinal Marx fordert „Denken im Horizont der Gegenwart“ (51)

Keine einsame Romreise für Kardinal Marx - Woelki und Genn kommen mit (45)

'Kein Christ wird Bomben und Raketen gedankenlos bejubeln. Aber... ' (41)

Liturgischer Missbrauch bei der Eucharistie (37)

Bischof Ackermann greift die sieben Bischöfe an (29)

Diözese Linz: Trauner Pfarre hat kein Problem mit Islam-Fundis (26)

Kloster Altomünster: „Es ist nicht wahr...“ (26)

Papst löst Priesterbruderschaft der heiligen Apostel auf (25)

BDKJ Köln: „Woelki sieht unsere Arbeit sehr kritisch“ (25)

Evangelisierung – von Situationen ausgehen, nicht von ‚Theorien’ (25)

Religionsunterricht vernebelt den Glauben (23)

Der finale Kampf um das Leben des kleinen Alfie (15)