05 Mai 2017, 11:30
'Ich kann es kaum erwarten, dir zu begegnen!'
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Prominente'
Tennis-Superstar Serena Williams schreibt einen bewegenden Brief an ihr ungeborenes Kind.

New York (kath.net/pl) „Ich kann es kaum erwarten, dir zu begegnen!“ Dies schreibt das Tennis-As Serena Williams an ihr ungeborenes Baby. Die 35-Jährige ist in der 20. Schwangerschaftswoche, gleichzeitig ist die Ausnahmesportlerin die älteste Nummer 1 der Tennisgeschichte auf Weltrangliste. „Mein liebstes Baby, du gibst mir eine Stärke, von der ich nicht wusste, dass ich sie habe. Du hast mich die wahre Bedeutung von Gelassenheit und Frieden gelehrt. Ich kann es kaum erwarten, dir zu begegnen. Ich kann es kaum erwarten, dass du an den Spielfeldrand dazukommst. Doch am allerwichtigsten ist, dass ich so glücklich bin, mit dir teilen zu können, die Nummer 1 der Welt zu sein … ein weiteres Mal heute. Am Geburtstag von Alexis Ohanian von der weltältesten Nummer 1 an die weltjüngste Nummer 1 – Deine Mami.“

Werbung
messstipendien


Das Baby soll im Herbst auf die Welt kommen. Vor zwei Wochen präsentierte die inzwischen sichtbar schwangere Sportlerin ihre Babykugel bei einem Galaempfang. Ihre Fans hatten schnell ausgerechnet, dass die Spitzensportlerin schon schwanger gewesen sein musste, während sie sich im Januar beim Australian Open noch den ersten Platz erkämpfte.

„Lifesitenews“ kommentierte den Brief der jungen Mutter an ihr noch ungeborenes Kind mit folgenden Worten: „Während viele Leute in den Medien die Abtreibung rühmen, beginnen einige Hollywood- und Sportstars mit einem neuen Pro-Life-Trend: sie feiern in den sozialen Netzwerken ihre ungeborenen Babys.“

Tennisstar Serena Williams posiert mit Babybauch für die Fotographen








kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 

meist kommentierte Artikel

Kardinal Maradiaga wettert gegen vermeintliche 'Papstkritiker' (54)

Weil im Islam Toleranz sehr stark verwirklicht werde? (40)

Papst betet für Opfer des Terroranschlags von Manchester (31)

US-Präsident Trump bei Franziskus (29)

Berliner Diözesanrat hat kein Herz für ungeborene Kinder (21)

... die Sache mit dem Kreuz (20)

Weihbischof: 'Ich möchte der Lehrerin meinen höchsten Respekt zollen' (17)

Darum verschiebt der Papst die Fronleichnams-Prozession auf Sonntag (17)

Berliner Schloss wird rekonstruiert: Streit um das Kuppel-Kreuz (17)

Kirchentag oder EKD-Parteitag? (16)

Britischer Autor warnt: 'Europa bringt sich um' (13)

Die Seher waren eher bereit zu sterben als zu verleugnen (13)

Caffarra: Mit Abtreibung und ‚Homo-Ehe’ fordert Satan Gott heraus (12)

Wieder islamistischer Anschlag auf Kopten - Mindestens 24 Tote (11)

Syrien: Für Christen keine Alternative zum Assad-Regime (10)