05 Mai 2017, 06:00
US-Repräsentantenhaus streicht Mittel für Planned Parenthood
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'USA'
Mehr als 86 Prozent der Mittel der US-Regierung werden an lokale Gesundheitszentren vergeben, die keine Abtreibungen durchführen. Die Maßnahme ist zunächst für ein Jahr beschlossen.

Washington D.C. (kath.net/LSN/jg)
Das Repräsentantenhaus der USA hat beschlossen, keine öffentlichen Mittel an Planned Parenthood zu vergeben. Die Maßnahme gilt zunächst für ein Jahr, beginnend mit dem Tag, an dem Präsident Trump das Gesetz unterschreibt. Dies ist möglich, sobald der Senat ebenfalls zugestimmt hat, berichtet Live Action News.

Werbung
irak


Die Planned Parenthood Federation of America (PPFA) erhält derzeit etwa 450 Millionen Dollar jährlich aus dem Etat des Bundes. Mehr als 390 Millionen Dollar davon werden nicht mehr an die PPFA, sondern an lokale Gesundheitszentren vergeben. Letztere führen keine Abtreibungen durch.

EWTN - Trump setzt Obamacare außer Kraft und unterzeichnet Erlass zur Religionsfreiheit (englisch)








kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

'Unser Gewissen drängt uns…' (62)

Verwirrung um Päpstliche Kommission zu Humanae vitae (61)

Wenn Ansgar Mayer im Kaffeesatz liest (26)

Staatsanwaltschaft weist Anzeige gegen Bischof Laun und kath.net ab (21)

Rottweil: Fronleichnamsprozession wurde von Autos bedrängt - UPDATE (19)

Sebastian Kurz fordert: Schluss mit islamischen Kindergärten (19)

Schüler schwänzt Moscheebesuch – Eltern kommen vor Gericht (16)

Warum sind Linke gegen Klimawandel, aber für Abtreibung? (15)

Bischof Hanke gibt Priesteramtskandidaten eine zweite Chance (12)

Grünen-Eilantrag zur 'Ehe für alle' scheiterte (12)

Die drei Charakteristiken des Hirten (12)

'Ziemlich starker Tobak' (12)

Leserbrief in Tageszeitung: 'Des Bischofs doppelte Zunge' (11)

Große Enttäuschung über geringe Teilnahme an Muslim-Demo gegen Terror (11)

BDKJ Berlin lehnt Unterstützung des Marsch für das Leben ab (10)