23 August 2017, 08:30
Südsudan: 10.000 nehmen Zuflucht in Kathedrale
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Flüchtlinge'
Ein Priester der Kathedrale sagte, dass diejenigen, die in die Kathedrale geflohen sind, meinen, dass sogar die Rebellen im Südsudan Gott fürchten und keine Zivilisten in einer Kirche umbringen werden.

Sudan (kath.net)
10.000 Menschen haben in den letzten Tagen Zuflucht in der Marienkathedrale von Wau (Archivfoto) gesucht. Anlass für die Flucht ist ist der Krieg im Südsudan. Laut der Journalistin Stefanie Glinski von der IRIN-Nachrichtenagenur ist der Platz derzeit dort so ein Luxus, dass dort jetzt die Menschen sogar bis zum Altar in der Kirche schlafen.

Werbung
bibelstickeralbum


Ein Priester der Kathedrale sagte gegenüber der Agentur, dass diejenigen, die in die Kathedrale geflohen sind, meinen, dass sogar die Rebellen im Südsudan Gott fürchten und keine Zivilisten in einer Kirche umbringen werden. Auch viele andere Kirchen im Südsudan haben derzeit viele Flüchtlinge aufgenommen.







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 

meist kommentierte Artikel

Vatikanexperte Pentin: ‚Die Zeichen für einen Bruch sind da’ (43)

Malteser: Boeselager verliert in entscheidendem Punkt vor Gericht (30)

Kardinal Sarah unterstreicht Vorrang Gottes in der Liturgie (26)

'Eine Schande, wie mit Benedikt XVI. in Deutschland umgegangen wurde' (26)

Südtiroler Bischof stellt Diözese auf völlig neues Firmkonzept um (26)

Papst Franziskus gründet neues Institut für Ehe und Familie (23)

Wenn der Zulehner-Freundeskreis gegen Sebastian Kurz polemisiert (23)

Homoehe im Lichte der Biologie (23)

'Sollten Sie gegen mich juristisch vorgehen, ist mir das lieb' (22)

Betet für die Regierenden! Es nicht zu tun, ist Sünde (19)

Das journalistische Lager ist nach links gerutscht (18)

Kritiker werfen Papst Verbreitung von Irrlehren vor (17)

Papst gesteht eigenen Fehler bei Umgang mit Missbrauchstäter ein (16)

'Das Ehe-Öffnungsgesetz ist verfassungswidrig!' (14)

Durch Nichtbeteiligung an einer Wahl gewinnen wir nichts (13)