26 Oktober 2017, 10:30
Frankreichs derzeit älteste Bürgerin ist Ordensfrau
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Orden'
Die 114-Jährige hat noch Erinnerungen an den ersten Weltkrieg

Paris (kath.net/pl) Schwester André ist 1904 geboren und kann sich sogar noch an den ersten Weltkrieg erinnern. Jetzt ist sie offiziell die älteste Bürgerin Frankreichs. Das berichtete die katholische Zeitschrift „Aleteiea“ in ihrer französischen Ausgabe. 1923 trat sie zur katholischen Kirche über, empfing die Taufe und ging zur Erstkommunion. Nach der Schule arbeitete sie fast 20 Jahre als Gouvernante und Lehrerin. 1944 begann sie in Paris im Orden „Töchter der Nächstenliebe“ (Filles de la Charité) ihr Noviziat. Danach arbeitete sie als Krankenschwester in einem Krankenhaus in Vichy, in welchem ihr leiblicher Bruder bereits seit langem engagiert war.

Werbung
messstipendien


Sie habe noch dunkle Erinnerungen an den ersten Weltkrieg. Zwei ihrer Brüder hatten daran teilgenommen, ihr in Verdun verwundeter Bruder wurde auf einem Schlachtfeld inmitten von Tausenden von Toten gefunden und konnte gerettet werden.

Inzwischen ist die Seniorin fast blind und dauerhaft auf den Rollstuhl angewiesen. Doch lebt sie noch immer gern in ihrem Seniorenheim in Toulon, sie fühle sich hier sehr geborgen. Dass sie die älteste Französin werden könnte, habe sie sehr überrascht – damit habe sie nicht gerechnet.

Foto: Sr. André mit einem Repräsentanten der Stadt Toulon (c) Ville de Toulon

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Affären, Macht und Intrigen? (121)

Kardinal Brandmüller: Papst hatte Dubia-Brief erhalten! (56)

Australien berät Aufhebung des Beichtgeheimnisses bei Missbrauch (54)

Die neue Würde, die Jesus der Frau schenkt (48)

"Was die Nazis machten, heute tun wir das mit weißen Handschuhen" (39)

Tagung: Ist Gold in Liturgie noch zeitgemäß? (39)

„Bistum Genf droht wegen des Papstbesuchs der Konkurs“ (30)

Deutsche Bundespolizei weist ab sofort bestimmte Flüchtlinge zurück (29)

Scharfe Kritik an Totendiamanten durch Berliner Bischöfe (27)

Die Verführung der niederträchtigen Kommunikation, die zerstört (25)

Salzburg: Neupriester Reves vermittelt Ostkirchen-Spiritualität (22)

Zwei Donnerschläge aus Rom (20)

Kardinal Burke: Wir haben Dubia-Brief bei Papst-Residenz abgegeben (20)

Ohne Islam-Reform droht Islamisierung Europas (18)

„Wir werden den Tod von Alfie niemals akzeptieren!“ (13)