06 Februar 2018, 11:00
Irische Ministerin für Abtreibung: Fötus ist kein menschliches Leben
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Irland'
Das Ungeborene habe ‚Potential zum menschlichen Leben’, behauptet Katherine Zappone. Deshalb sei auch Abtreibung zulässig.

Dublin (kath.net/LSN/jg)
Katherine Zappone, die Ministerin für Angelegenheiten der Kinder und der Jugend der Republik Irland, hat ihren Einsatz für die Abtreibung verteidigt und hat behauptet, ein Fötus sei kein menschliches Leben.

Werbung
christenverfolgung


„Ich denke, dass der Fötus das Potential zum menschlichen Leben hat, das sich mit der Zeit entwickelt“, sagte sie wörtlich. Mit dieser Ansicht sei auch ihr Eintreten für die Legalisierung der Abtreibung vereinbar, fügte sie hinzu.

In Irland wird voraussichtlich Ende Mai oder Anfang Juni eine Volksabstimmung über den achten Verfassungszusatz abhalten. In diesem ist der umfassende Schutz der Ungeborenen verankert. kath.net hat hier berichtet: Abtreibungsreferendum: Irischer Bischof warnt vor Dammbruch

Katherine Zappone (64) ist die erste offen lesbische Ministerin der Republik Irland. Sie ist in den USA geboren, hat am Boston College ein Doktorat in katholischer Theologie erworben und ist seit 1995 irische Staatsbürgerin. 2003 hat sie in Kanada mit einer ehemaligen Nonne eine zivilrechtliche „Ehe“ geschlossen.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Affären, Macht und Intrigen? (123)

Kardinal Brandmüller: Papst hatte Dubia-Brief erhalten! (61)

Kardinal Burke: Wir haben Dubia-Brief bei Papst-Residenz abgegeben (57)

Tagung: Ist Gold in Liturgie noch zeitgemäß? (40)

"Was die Nazis machten, heute tun wir das mit weißen Handschuhen" (39)

Deutsche Bundespolizei weist ab sofort bestimmte Flüchtlinge zurück (30)

„Bistum Genf droht wegen des Papstbesuchs der Konkurs“ (30)

Scharfe Kritik an Totendiamanten durch Berliner Bischöfe (28)

Die Verführung der niederträchtigen Kommunikation, die zerstört (25)

Streit um Kommunionempfang: Eine Frage des Kirchenrechts (22)

Salzburg: Neupriester Reves vermittelt Ostkirchen-Spiritualität (22)

Zwei Donnerschläge aus Rom (21)

Ohne Islam-Reform droht Islamisierung Europas (20)

Das 'Verlustgeschäft' der Ökumene (18)

Linkskatholiken attackieren CSU wegen Asyl-Krise in Deutschland (14)