09 Februar 2018, 08:30
Bischof Bizzetti zu Brandanschlag auf Pfarrei in Trabzon/Türkei
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Christenverfolgung'
„Es kommt immer wieder zu Einschüchterungsversuchen” - Die wiederholten Übergriffe wurden jeweils bei der Polizei gemeldet, aber mir sind keine konkreten Initiativen bekannt, die zu einer Lösung der beunruhigenden Situation beitragen würden“

Trabzon (kath.net/Fides/Päpstliche Missionswerke) Auf das Pfarrhaus der katholischen Marienkirche in Trabzon (wo vor 12 Jahren der italienische Priester Andrea Santoro ermordet wurde), ist ein Brandanschlag verübt worden. Zu dem Vorfall kam es am vergangenen Sonntag, den 4. Februar, am Vorabend des zwölften Todestages des römischen Priesters und wenige Stunden vor dem Besuch von Präsident Erdogan im Vatikan, wo das türkische Staatsoberhaupt von Papst Franziskus in Audienz empfangen wurde.

Werbung
benefizkonzert


„Ein Sprengsatz“, so der Apostolischer Vikar von Anatolien, Bischof Paolo Bizzeti SJ, „wurde durch Feuer gezündet. Die Explosion beschädigte die Eingangstür des Pfarrhauses und hätte möglicherweise einen Brand verursachen können“. „Es handelt sich um eine schwerwiegende Tat“, so der Bischof weiter, „aber das ist nur eine der vielen Einschüchterungsversuche und Episoden des Vandalismus, die die Kirche von Trabzon jede Woche treffen. Es wird Abfall in Kirche geworfen und es werden Türen beschädigen die. Und die armen Gemeindepfarrer müssen ständig die Kirchen aufräumen und Schäden reparieren“.

Nach Aussage des Apostolischen Vikars von Anatolien geht es bei den Übergriffen auf Kirchen nicht um „allgemeine Ablehnung seitens der lokalen Bevölkerung, die meist friedlich ist“, sondern um „intolerante Gruppen, die immer wieder Schäden verursachen. Die kleine lokale Gemeinde ist dadurch natürlich etwas verängstigt. Die wiederholten Übergriffe wurden jeweils bei der Polizei gemeldet“, so Bischof Bizzeti, „aber mir sind keine konkreten Initiativen bekannt, die zu einer Lösung der beunruhigende Situation beitragen würden“.







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Catherine am 15.2.2018
Der Papst
 

 

meist kommentierte Artikel

Papst liest "zum Schutz seiner Gesundheit" keine kritischen Blogs (81)

"Ich missachte keinen Menschen, der homosexuelle Neigungen hat" (40)

Diözese Linz: Paarsegnung für Homosexuelle zum Valentinstag (38)

Kardinal Müller: „Suizidale Modernisierung“ der Kirche (37)

Evangelischer Superintendent möchte Laun 'rechtlich verfolgen' lassen (33)

3 x Fake-News bei Spiegel-Bericht über Laun - Keine Schönborn-Antwort (26)

„Man kann eine homosexuelle Verbindung nicht segnen“ (22)

Katholische Sexualmoral (22)

Segnung von Homopaaren? Bistümer Paderborn und Aachen antworten (21)

Eine Bananenrepublik ohne Bananen (20)

Kardinal Schönborn: Kritik an Bischof Laun, Schweigen zu Homo-Segnung (17)

Schulschließungen in Hamburg – Katholiken wenden sich an Papst (16)

Redakteur eines Jesuitenmagazins bezeichnet sich als ‚Kommunist’ (16)

Junge Schänder einer Marienfigur müssen Mohammeds Marien-Lob lernen (16)

Kardinal Cupichs Amoris-laetitia-Seminare mit umstrittenen Referenten (16)