12 Februar 2018, 09:59
Driton und die Wege des Jahon
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Krieg'
Dieses Buch zeigt menschliche Abgründe und Größe auf, aber auch das Wirken jenes Gottes, dem wir so sehr am Herzen liegen. Ein Buch von Josef Hiebaum

Linz (kath.net)
Eine folgenschwere Entscheidung des Königssohns Kairon, brachte Unheil und Krieg in die Welt der Natanen. In jener düsteren Epoche, vertraut der junge Driton auf die Wege des vergessenen Herrn des Lichtes. Eine abenteuerliche und wundersame Reise in die Ungewissheit beginnt.

Über den Autor und weitere Mitwirkende
Josef Hiebaum wurde im Juli 1980 in Österreich geboren. Er ist verheiratet und Familienvater von 3 Töchtern. Nach einer kurzen, aber erfolgreichen Laufbahn im Wirtschaftsleben, wechselte er zum Studium der Theologie und der Religionspädagogik. Weiterbildungen im Bereich Video- und Filmproduktion, sowie die Abgeschlossene Ausbildung zum logotherapeutischen Lebens- und Sozialberater, bereicherten seine berufliche und menschliche Weiterentwicklung.

Werbung
ninive 4


Sein spannender Schreibstil verbindet menschliche Abgründe und Entfaltungskraft, mit theologischen Motiven. Sein Wunsch ist, die Leser mit seinen Geschichten zu ermutigen und zu inspirieren.

Ein Roman mit Botschaft
Vor fast 9 Jahren begann das Buchprojekt "Driton und die Wege des Jahon". Warum schreibt man eine fantastische Geschichte, die doch so weit entfernt scheint von der Realität? Warum gibt es Märchen und Sagen? Es sind Geschichten, die trotz der beschriebenen Fantasiegestalten, unser Leben bereichern. Oft kann uns eine Geschichte oder ein guter Film schneller zu wichtigen Themenführen, als stundenlanges Reden und Grübeln.

Doch nun zum Inhalt: Der Königssohn Kairon schließt einen unüberlegten Bund mit dem Herrn der Daimonen. Ein Bündnis, das sein Volk und seine Welt ins Chaos stürzt. Die Zeiten werden immer trostloser und dunkler, bis zu jenem Tag, an dem der Herr des Lichtes den jungen Driton auf eine Reise schickt. Einen Weg ohne klares Ziel, der aber Hoffnung in jene düstere Zeit bringt. Dieses Buch zeigt menschliche Abgründe und Größe auf, aber auch das Wirken jenes Gottes, dem wir so sehr am Herzen liegen.

kath.net Buchtipp
Driton und die Wege des Jahon
Von Josef Hiebaum
Tredition Verlag 2017
Paperback, 288 Seiten
ISBN: 978-3-7439-5637-7
Preis: Euro 11,99

Bestellmöglichkeiten bei unseren Partnern:
Link zum kathShop
Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus, Linz:
Für Bestellungen aus Österreich und Deutschland: buch@kath.net

Buchhandlung Provini Berthier GmbH, Chur:
Für Bestellungen aus der Schweiz/Liechtenstein: buch-schweiz@kath.net

Alle Bücher und Medien können direkt bei KATH.NET in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus (Auslieferung Österreich und Deutschland) und der Provini Buchhandlung (Auslieferung Schweiz und Lichtenstein) bestellt werden. Es werden die anteiligen Portokosten dazugerechnet. Die Bestellungen werden in den jeweiligen Ländern (A, D, CH) aufgegeben, dadurch entstehen nur Inlandsportokosten.

Driton und die Wege des Jahon - Buchtrailer



Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Satan, der Große Ankläger, gegen das wahre Leben des Christen (67)

„Korruption der Lehre zieht immer die Korruption der Moral nach sich“ (56)

Man kann einen Papst nicht anklagen! (52)

Missbrauchsopfer von Grassi: "Ich habe gelitten und leide noch immer!" (38)

Marx: „Wir stehen an der Seite der Betroffenen sexuellen Missbrauchs“ (35)

Die Vollmacht des Hirten (33)

Neues Papstdokument schreibt verpflichtende Synodenumfragen vor (33)

Papst Benedikt XVI. in großer Sorge um die katholische Kirche (29)

Papst: Sexualität ist "der schönste Punkt der Schöpfung" (27)

Bischof: Nicht Klerikalismus, sondern Unmoral ist Ursache der Skandale (27)

„Frankfurter Allgemeine“: „Warum schont der Papst McCarrick?“ (26)

Kritik am „fröhlichen“ Foto bei Missbrauchskrisensitzung (25)

Cupich zu Missbrauch: Kirche hat ‚größere Agenda’ (23)

Kurienkardinal Ouellet: Angriffe auf Papst sind "ungerecht". (22)

Kardinal Schönborn und die Mär vom guten Papst (21)