Login




oder neu registrieren?


Ab sofort wieder in Betrieb! Für alle Handys https://mobile.kath.net/


Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-10

meist-kommentiert

  1. Marx-Bätzing-Kurs: Neuer Rekord an Kirchenaustritten in Deutschland!
  2. Ökumene-Kreis bittet Papst: Bannbulle gegen Luther zurücknehmen
  3. Unsolidarisch, egoistisch und verletzend
  4. Besuch von Trump bei Johannes Paul II. und eine bizarre Reaktion von Wilton Gregory
  5. Der Neoprotestantismus bricht sich seine Bahn
  6. Mehrheit der Deutschen hält nichts von Binnen-I und Gendersternchen
  7. Erzbischof Viganò: Wilton Gregory ist ein 'falscher Hirte'
  8. Die Kirche von morgen
  9. Kardinal Müllers „Corona-Verschwörungstheorie“ im Kreuzverhör
  10. Kommunionspendung mit Latexhandschuhen ist ‚sakrilegisch’

Vatikanische Kurienreform steht vor dem Abschluss

26. April 2018 in Weltkirche, 4 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Sprecher Burke: K9-Kardinalsrat diskutierte in den vergangenen Tagen Entwurf für neuen päpstlichen Erlass, die bestehende Kurienordnung "Pastor Bonus" von 1988 ablösen soll


Vatikanstadt (kath.net/KAP) Die von Papst Franziskus unternommene Kurienreform steht vor dem Abschluss. Ein Entwurf für einen entsprechenden Erlass liege jetzt vor, teilte Vatikansprecher Greg Burke am Mittwoch mit. Der Text sei vom zuständigen Kardinalsrat "K9", einem vom Papst eigens berufenen internationalen Beraterkreis von neun Kardinälen, während seines jüngsten Treffens von Montag bis Mittwoch diskutiert worden.

Das neue Dokument, eine sogenannte Apostolische Konstitution, soll die bisher gültige Kurienordnung "Pastor Bonus" von 1988 ablösen. Franziskus hatte den Reformprozess kurz nach seiner Wahl 2013 auf den Weg gebracht.

Titel und Umfang der neuen Kurienordnung sind noch unbekannt. Die Endfassung des Entwurfs werde noch etwas Zeit erfordern, sagte Burke; der von den Kardinälen zu verabschiedende Text werde dann dem Papst übergeben. Alle Themenfelder des Dokuments seien inzwischen abgearbeitet.

Schwerpunkte des Erlasses sollen auf der Rolle der Kurie als Dienstorgan für den Papst und die Ortskirchen und auf dem seelsorglichen Charakter der Kurientätigkeiten liegen. Weitere Akzente sind laut Vatikansprecher Burke eine neu geschaffene Sektion des Staatssekretariats, die für die Kontakte zu den päpstlichen Botschaften zuständig sein soll, und die Ausrichtung der zentralen Kirchenverwaltung auf den Verkündigungsdienst der Kirche.

Das nächste Treffen des Kardinalsrats für die Kurienreform findet nach Vatikanangaben vom 11. bis 13. Juni in Rom statt.

Copyright 2018 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Stephaninus 26. April 2018 
 

Kurienreform

Ich denke, Papst Franziskus , diese Reform anzupacken. Ich hoffe - und habe keinen Grund schon wieder Schlimmes zu befürchten - dass das Vorhaben auch gelungen ist.


4

0
 
 Aegidius 26. April 2018 
 

Marcantonio Colonna 1571

Sicherlich müssen wir erst abwarten, was sich hinter dem Begriff "Kurienreform" versteckt. Aber das, was wir in den vergangenen 5 Jahren erlebt haben an gelenkter bzw. manipulierter "Synodalität", an Subsidiarität, an Dialogbereitschaft, an Mißbrauchsbekämpfung und -Prävention, an Korruptionsbekämpfung, an Barmherzigkeit, an Führung, verheißt nichts gutes. Die Namen der K9 könnten verzweifeln lassen oder in Panik stürzen.

Aber wenn schon, das Ergebnis dieser "Reform"(ation) ist mir herzlich schnuppe. Derzeit ist die Wahl zwischen einer Stärkung der Zentrale und einer größeren Unabhängigkeit ihrer Nichtfilialen ohnehin dieselbe wie die zwischen Skylla und Charybdis oder zwischen Pest und Cholera oder Erhängen und Ertränken.

Ich habe zu meinem geistlichen besten lange schon aufgegeben, die Verlautbarungen aus der Zentrale auch nur zur Kenntnis zu nehmen. Ich halte mich in dieser dunklen Zeit an das Werk, das BXVI der Menschheit hinterließ.


12

0
 
 Roman 2505 26. April 2018 
 

Neuerungen notwendig

Die Kurienreform war zwingend notwendig. Die verkrusteten Strukturen müssen aufgebrochen werden. PF hatte mit seiner Weihnachtsansprache 2014 recht. Ich wage aber zu bezweifeln das alles jetzt einfacher und strukturierter wird.


4

0
 
 Ginsterbusch 26. April 2018 

Einige Neuerungen seien sehr einschneidend, sagte Kardinal Maradiaga

bei domradio.de
Und da Kardinal Marx ebenfalls dieser Kommission angehört....
Ein Schelm, wer böses denkt.


12

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Kurie

  1. Papst ernennt Vize-Camerlengo und Nuntius für den Irak
  2. Vatikan erhält Aufschub in Anti-Geldwäsche-Überprüfung
  3. Weißer und roter Papst: 2020 bringt Machtverschiebung im Vatikan
  4. Vatikan: Kardinaldekan Sodano zurückgetreten
  5. Razzia im Vatikan
  6. Vigano zum Kommunikationschef für Päpstliche Akademien ernannt
  7. Portal veröffentlicht Entwurf der Kurienreform
  8. Philippinischer Kardinal Quevedo wird 80: Noch 122 Papstwähler
  9. Vatikanbehörde für Familie und Leben bekommt neue Statuten
  10. Kurienreform - Kardinal O'Malley informiert zu Kinderschutz








Top-10

meist-gelesen

  1. Marx-Bätzing-Kurs: Neuer Rekord an Kirchenaustritten in Deutschland!
  2. Der Neoprotestantismus bricht sich seine Bahn
  3. Besuch von Trump bei Johannes Paul II. und eine bizarre Reaktion von Wilton Gregory
  4. Erzbischof Viganò: Wilton Gregory ist ein 'falscher Hirte'
  5. Kardinal Müllers „Corona-Verschwörungstheorie“ im Kreuzverhör
  6. Die Kirche von morgen
  7. Ökumene-Kreis bittet Papst: Bannbulle gegen Luther zurücknehmen
  8. Bonifatius und die neuen Heiden
  9. Erzbistum Köln: Gemeinschaft Sankt Martin kommt nach Neviges
  10. Unsolidarisch, egoistisch und verletzend

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz