10 Mai 2018, 10:34
Vatikanbehörde für Familie und Leben bekommt neue Statuten
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Kurie'
Personal des vor zwei Jahren aus den Päpstlichen Räten für Laien und für Familie entstandenen Dikasteriums soll ausdrücklich aus Geistlichen und Laien bestehen und international besetzt sein.

Vatikanstadt (kath.net/ KAP)
Das vatikanische Ministerium für Familien, Laien und Leben erhält neue Statuten. Wie der Vatikan am Dienstag mitteilte, ersetzen diese die bisherige, vorläufige Ordnung der im Sommer 2016 neu geschaffenen Behörde. In Kraft treten sollen die von Papst Franziskus erlassenen Regeln am 13. Mai. Sie sind Teil einer Kurienreform.

Werbung
christenverfolgung


Neben dem Aufgabengebiet legt Artikel 1 fest, dass das "Dikasterium für Laien, Familie und Leben" eng und im Austausch mit den Bischofskonferenzen, Diözesen und Ortskirchen weltweit zusammenarbeitet. Geleitet wird die Behörde von einem Präfekten, derzeit Kardinal Kevin Joseph Farrell.

2016 hatte der Papst die beiden Päpstlichen Räte für Laien und für Familie zu dem neuen Dikasterium zusammengeschlossen. Zusätzlich gliederte er diesem die Päpstliche Akademie für das Leben an. Das Fachpersonal soll ausdrücklich aus Geistlichen und Laien bestehen und international besetzt sein. Auch die beratenden Mitglieder sollen den "universalen Charakter der Kirche" widerspiegeln und Frauen wie Männer, Verheiratete und ehelos Lebende sowie verschiedene Berufsfelder umfassen.

Copyright 2018 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich (www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Frauen auf allen Ebenen der Kirche mehr an Führungsaufgaben beteiligen (76)

Marx gab die 50.000 Euro an „Lifeline“ aus Hilfsetat des Erzbistums (59)

Hütet euch vor den rigiden und versteiften Christen! (56)

"Abtreibung ist wie Auftragsmord! Darf der Papst das sagen?" (39)

„Einige junge Leute sind mit Lehre der Kirche nicht einverstanden“ (38)

War Kardinal Coccopalmerio bei Drogen-Homo-Party anwesend? (35)

Cupich: Keine Kommunion für Homo-Paare ‚ist nicht unsere Politik’ (35)

Der Rassismus des Emmanuel Macron (33)

Wenn es Gott denn gibt (27)

Das rechte Beten (26)

Papst: "Wenn ihr so eine Sache seht, sofort zum Bischof!" (26)

„Sexueller Missbrauch ist auch in der Beichte geschehen“ (26)

Jugendsynode: Jesuitengeneral Sosa, Multikulti, sexuelle Orientierung (23)

Kardinal Wuerl tritt zurück (22)

„Mich verblüfft der geradezu aggressive Tonfall des Interviews“ (22)