Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. Erzbischof verbietet traditioneller Gemeinschaft vorläufig die Mundkommunion
  2. Vatikan: Veränderte Taufformeln sind ungültig!
  3. Papst em. Benedikt XVI. an Gesichtsrose erkrankt und „äußerst gebrechlich“
  4. Der Graben zwischen Rom und der deutschen Ortskirche wird immer tiefer
  5. Hubschrauber am Landeplatz der Arche Noah
  6. Die Welt heilen
  7. Die Theologie versagt auf ganzer Linie
  8. Ich glaube an … Engel?
  9. Papst fordert Abschaffung der Atomwaffen
  10. Dichter Reiner Kunze: Sprachgenderismus bringt Sexualisierung und Verarmung der Sprache 
  11. Päpstliche Akademie für das Leben verteidigt ihr jüngstes „Gott-loses“ Dokument zur Covid-Pandemie
  12. „Papst Benedikt selbst ist optimistisch, dass er bald wieder zu Kräften kommt“
  13. „Penis-Brunnen“ vor katholischer Kirche
  14. Kolumnistin: Abtreibung, um im Urlaub Bikini-Figur zu haben, ist völlig berechtigt
  15. Vatikanist Edward Pentin: Franziskus-Nachfolger ist „wahrscheinlich konservativ“

Priorat Neuzelle wird kirchenrechtlich errichtet

16. August 2018 in Aktuelles, 4 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Stift Heiligenkreuz wird sechs Gründermönche feierlich nach Brandenburg aussenden


Heiligenkreuz (kath.net/Stift Heiligenkreuz) Nun ist es so weit: nach einem Jahr der Vorbereitung, der Prüfung und des Gebetes wird das ‚Priorat Neuzelle‘ am 2. September 2018 im Rahmen der Bistumswallfahrt im Brandenburgischen Neuzelle kirchenrechtlich errichtet.

Bereits am Montag, dem 20. August 2018, dem Hochfest unseres Ordensvaters, des heiligen Bernhard von Clairvaux, werden wir um 9 Uhr im Rahmen eines Feierlichen Pontifikalamtes in der Abteikirche in Heiligenkreuz die sechs Gründermönche feierlich aussenden und für sie um den Segen Gottes bitten. Wir laden zu dieser feierlichen Aussendung herzlich ein.

Die sechs Mönche, die in das neue Priorat Neuzelle gehen werden, sind:


Pater Prior Simeon Wester, der als Prior der Gemeinschaft vorstehen wird, Pater Kilian Müller, der als Hauptökonom die wirtschaftlichen Geschicke leiten und die Öffentlichkeitsarbeit übernehmen wird, Pater Konrad Ludwig, der in der Pfarr- und Wallfahrtsseelsorge als Priester wirken wird, Pater Aloysius Zierl, der Haushalt, Küche und Sakristei führen wird, Pater Alberich Fritsche, der nach Abschluss seines Studiums an der Hochschule Heiligenkreuz im schulischen und seelsorglichen Dienst tätig sein wird und Pater Isaak Käfferlein, dem als neu geweihter Diakon insbesondere die Jugendseelsorge anvertraut wird.

Eine besondere Freude ist es, dass Dompropst József Brenner am 20. August die Festpredigt halten wird. Er ist der leibliche Bruder des 1957 ermordeten und 2018 selig gesprochenen „geheimen Zisterziensers“, Priesters und Märtyrers Janos Brenner – als Zisterzienser trug er den Ordensnamen Pater Anasztáz.

Das neue Priorat Neuzelle wird am 2. September in Neuzelle durch Abt Maximilian Heim OCist auf Einladung des Görlitzer Bischofs Wolfgang Ipolt als ‚Prioratus simplex‘ errichtet. Ein Priorat ist eine zu einer Mutterabtei gehörige an einem Ort lebende klösterliche Gemeinschaft. Man kann von einer „Filiale des Mutterklosters“ sprechen. Neben Neuzelle hat das Stift Heiligenkreuz noch zwei weitere Priorate: das Neukloster in Wiener Neustadt, dass seit 1444 ein Zisterzienserkloster ist und seit 1881 mit Heiligenkreuz verbunden ist und das Priorat Bochum-Stiepel in der Diözese Essen, das 1988 gegründet wurde. Das Priorat Neuzelle ist insgesamt die 10. Neugründung des Stiftes Heiligenkreuz seit dessen eigener Gründung durch den Heiligen Markgrafen Leopold III. und seiner Frau Agnes im Jahr 1133.

Diese sechs Gründermönche wird das Stift Heiligenkreuz nach Brandenburg aussenden


Foto (c) Stift Heiligenkreuz


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Pater Braun 22. August 2018 

Ein dreifach Hoch!

Ich freue mich sehr, dass die Zisterzienser in Neuzelle ein Priorat eröffnen! Dies hat Signalwirkung, denn wenn wo anders Klöster zugesperrt werden, gründen sie neue Orte der Heiligkeit. Da ich im Raum Wiener Neustadt wohne, besuche ich oft die Zisterzienser in Neukloster (Stadt Wiener Neustadt). So auch letzten Sonntag, wo Pater Damian eine Predigt hielt, welche ausserordentlich und ergreifend war! Seelsorgerisch sind sie top und stellen so manche Dorfpfarrer in den Schatten – das sollte zu denken geben. Selbst ich als Obmann des PGR’s ziehe (m)eine Sonntagsmesse in Neukloster dem einer in meiner Gemeinde vor! Die teilweise egozentrisch-unbewanderten Verhaltensmuster verschiedener Pfarrer, tragen dazu bei, dass die Bänke in den Kirchen leerer werden. Alles Gute und Gottes Segen für Neuzelle!


0

0
 
 rosenkranzbeter 17. August 2018 
 

Romtreu und eucharistisch / Rosenkranz

Das könnten die Schlüsselwörter für den Erfolg der Heiligkreuzer Mönche sein. Sie dienen treu Kirche und Papst und bitten regelmäßig und oft den Herrn der Ernte - auch in Betstunden vor dem Allerheiligsten - den Herrn der Ernte um geistliche Berufungen. Last not least lieben sie das Rosenkranzgebet. Es ist ein Segen für die Kirche, dass es solche Abteien gibt. Gott segne die Neugründung Neuzelle!


3

0
 
 supernussbi 16. August 2018 

Liebe 6 Gründermönche: Herzliche Gratulation

zu Eurer besonderen Sendung in Neuzelle! Im täglichen Gebet schon Jahre verbunden freue ich mich, über die Früchte, die sich erneut zeigen lassen dürfen. Eure Begeisterung und tiefe echte Frömmigkeit wird Euch zusätzlich zu Hilfe kommen.
Am 19. ist P. Karl noch in meiner Pfarrei am predigen. Ich hoffe, dass es bald auch mal ein Priorat in der Schweiz geben wird. OREMUS PRO INVICEM!


4

0
 
 Adamo 16. August 2018 
 

Das Priorat Neuzelle ist die 10. Neugründung

des Stiftes Heiligenkreuz. Was machen die nur richtig und die anderen Klöster ohne Zulauf falsch?


14

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Heiligenkreuz

  1. Tödlich verunglückt: Trauer um zwei Seelsorger
  2. Hochschule Heiligenkreuz: Vatikan weist Wege bei Strukturrefomen
  3. Heiligenkreuz wartet mit Gesichtsmasken im Ordens-Design auf
  4. „Wir sind nicht dazu da, das Kreuz zu entleeren“
  5. "Wer eine neue Kirche erfinden möchte, der ist auf dem Holzweg!"
  6. P. Wolfgang Buchmüller neuer Rektor der Hochschule Heiligenkreuz
  7. Pater Wallner: "Kirche müsste viel mehr über Gott reden"
  8. Lütz: Theologische Sprache hat sich von Gläubigen entfremdet
  9. Sturm "Fabienne" zerstörte Barockbrunnen von Stift Heiligenkreuz
  10. Heiligenkreuzer Mönche: Neues Kloster in Neuzelle gegründet








Top-15

meist-gelesen

  1. Papst em. Benedikt XVI. an Gesichtsrose erkrankt und „äußerst gebrechlich“
  2. Vatikan: Veränderte Taufformeln sind ungültig!
  3. Der Graben zwischen Rom und der deutschen Ortskirche wird immer tiefer
  4. Die Theologie versagt auf ganzer Linie
  5. „Papst Benedikt selbst ist optimistisch, dass er bald wieder zu Kräften kommt“
  6. Benedikt XVI. und Franziskus haben offenbar dasselbe Grab gewählt
  7. Erzbischof verbietet traditioneller Gemeinschaft vorläufig die Mundkommunion
  8. Tödlich verunglückt: Trauer um zwei Seelsorger
  9. Vatikanist Edward Pentin: Franziskus-Nachfolger ist „wahrscheinlich konservativ“
  10. „Penis-Brunnen“ vor katholischer Kirche
  11. Kathedrale von Sheffield löst um „Inklusion“ willen traditionsreichen Kirchenchor auf
  12. Französische Nationalversammlung stimmt für neues Bioethikgesetz – „So sterben Zivilisationen“
  13. Italiens Kirche: Bischofsbrief zur Wiederbelebung des Pfarrlebens
  14. Brandanschlag auf Kathedrale in Managua
  15. LEHRMÄSSIGE NOTE zur Abänderung der sakramentalen Formel der Taufe

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz