07 September 2018, 16:00
Dolan: „Sie sind wütend? Mir geht es genauso!“
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Missbrauch'
New Yorker Kardinal zitiert wegen des US-Missbrauchsskandals seine 90-jährige Mutter, die im Seniorenheim lebt: Sie schäme sich, „den Speisesaal zu betreten. Es ist mir so peinlich, katholisch zu sein. Ich weiß nicht, was ich den Leuten sagen soll.“

New York (kath.net/pl) „Wenn die Leute zu mir sagen, ‚Wissen Sie, wir sind wütend, wir sind verwirrt, konfus, frustriert‘, dann vermute ich, dass sie erwarten, dass ich in die Defensive gehe. Aber ich sage: ‚Schön, Sie zu treffen. Mir geht es genauso.‘ Wir sitzen im selben Boot.“ Dies erläuterte der New Yorker Erzbischof Timothy Kardinal Dolan im Radio-Interview mit dem Priester Dave Dwyer auf Sirius XM. Diese Missbrauchs- und Vertuschungssünden seien nicht isoliert, sondern „es gibt keinen Menschen in der Kirche, der davon nicht beeinträchtigt wird“. Dolan verglich den Vorgang mit Umweltverschmutzung mit Öl, was dann „jeden betrifft, der in die Fabrik, ins Klassenzimmer oder ins Büro geht“.

Werbung
ninive 4


Selbst die 90-jährige Mutter des Kardinals hat ihren Sohn angerufen und ihm berichtet, dass sie derzeit vermeide, in ihrem Seniorenheim zur gemeinsamen Mahlzeit zu gehen. „Ich schäme mich, den Speisesaal zu betreten. Es ist mir so peinlich, katholisch zu sein. Ich weiß nicht, was ich den Leuten sagen soll.“

Dolan fügte an, dass wann immer er etwas zu den Krisen kommentieren wolle, wieder ein neuer Skandal exlodiert.

Eine Lehre mag man aber aus den Skandalen ziehen, sagte Dolan weiter: „Wir glauben nicht an den Papst, an die Kardinäle, an die Bischöfe, an die Priester… wir glauben an Jesus.“

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Benedikt XVI. in großer Sorge um die katholische Kirche (57)

„Korruption der Lehre zieht immer die Korruption der Moral nach sich“ (56)

Man kann einen Papst nicht anklagen! (53)

Das Zerstörungswerk des Teufels durch die Heuchler (39)

Missbrauchsopfer von Grassi: "Ich habe gelitten und leide noch immer!" (38)

Marx: „Wir stehen an der Seite der Betroffenen sexuellen Missbrauchs“ (35)

Papst: Sexualität ist "der schönste Punkt der Schöpfung" (34)

Die Vollmacht des Hirten (33)

Neues Papstdokument schreibt verpflichtende Synodenumfragen vor (33)

Bischof: Nicht Klerikalismus, sondern Unmoral ist Ursache der Skandale (27)

„Frankfurter Allgemeine“: „Warum schont der Papst McCarrick?“ (26)

„Völliger Unsinn!“ (26)

Jugendsynode: Niederländischer Bischof verweigert die Teilnahme (25)

Kritik am „fröhlichen“ Foto bei Missbrauchskrisensitzung (25)

Cupich zu Missbrauch: Kirche hat ‚größere Agenda’ (23)