02 November 2018, 11:00
Tragisch: Ex-Nonne ist jetzt Pornostar
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Sexualität'
Yudi Pineda lebte acht Jahre in einem Kloster. Danach trat sie aus und begann eine Pornokarriere als Webcam-Girl. Zur Kirche und zur Beichte geht sie weiterhin.

Bogotá (kath.net)
Tragisch: Eine kolumbianische Ex-Nonne ist heute ein Pornostar und verdient ihr Geld als Webcam-Girl. Dies berichtet die "Bild". Yudi Pineda (28) lebte acht Jahre enthaltsam als Nonne in einer Ordensgemeinschaft. Yudi (Foto) sei laut eigenen Angaben schon immer katholisch gewesen. Doch nach acht Jahren im Kloster verliebte sie sich in einen jungen Glaubenslehrer und verließt das Kloster. Nach einer Arbeit bei einem internationalen Nahrungsmittelkonzern wurde sie von einer Freundin angestiftet, als Webcam-Girl zu arbeiten. Den Glauben an Gott habe sie trotzdem nicht verloren. Daher gehe sie jeden Freitag zur Gebetsgruppe und am Sonntag auch zur Hl. Messe. Auch beichte sie nach wie vor. "Ich sage dem Priester, dass er mir vergeben möge, dass ich jeden Tag masturbiere und mit Pornografie zu tun habe […], aber er verurteilt mich nicht“, so Yudi.

Werbung
syrien2


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Soll in Deutschland die katholische Sexualmoral abgeschafft werden? (121)

Nach der Vollversammlung der DBK: Deutscher Katholizismus am Abgrund? (53)

Kardinal Pell zu sechs Jahren Haft verurteilt (49)

Der Abschied von der Moral (44)

Nackt-Selfie-Bischof Zanchetta nimmt an Exerzitien mit Papst teil (44)

Historisch-kritische Bibelauslegung zerstört Grundlagen des Glaubens (36)

Heimlicher „Höhepunkt“ des Evangelischen Kirchentags: „Vulven malen“ (34)

Norwegische evangelische Kirche entschuldigt sich für Lebensschutz (34)

Wir sind „wirklich in tiefe Schuld geraten“ (31)

Papst Franziskus über 'Verschiedenheit der Religionen' (31)

"So eine Gesinnungsterrror gab es wohl zuletzt in der Nazizeit" (29)

"Die Schönheit Christi, des einzigen Erlösers" (25)

Das Bistum Chur steht dieser Sache „machtlos gegenüber“ (23)

Jesus-Anspielung im neusten Asterixfilm – ein Grund zum Ärgern? (22)

Missbrauch: US-Katholiken überdenken Zugehörigkeit zur Kirche (20)