06 Dezember 2018, 09:00
Kardinal: „Es ist aber besser, an Hunger zu sterben“
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Homosexualität'
Afrikanischer Kardinal Pengo hat die Regierung von Tanzania aufgerufen, keine westlichen Hilfen zu akzeptieren, die an eine Homosexualitäts-Ideologie verknüpft sind.

Afrika (kath.net)
Kardinal Polycarp Pengo, der Erzbischof von Dar-es-Salaam, hat die Regierung von Tanzania aufgerufen, keine westlichen Hilfen zu akzeptieren, die an eine Homosexualitäts-Ideologie verknüpft sind. Dies berichtet CISA, eine katholische Nachrichtenagentur für Afrika. Die Forderung des Kardinals bereits im November bei einer Predigt gestellt. Wörtlich sagte der Kardinal: "Sie werden uns die Unterstützung entziehen, wenn wir gegen Homosexualität sind. Es ist aber besser, an Hunger zu sterben, als Hilfe zu bekommen und zu Dingen gezwungen zu werden, die gegen Gottes Wünsche gerichtet sind." Und Pengo erinnerte auch daran, dass die Sünde der Homosexualität die Ursache für die Zerstörung von Sodom und Gomorra war. "Diese Sachen sind gegen den Plan Gottes bei der Schöpfung und sollten nicht akzeptiert werden. Homosexualität zu akzeptieren ist die Verleugnung Gottes."

Werbung
Messstipendien


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Marx möchte Zölibat für Priester aufweichen (107)

"Der Weg des Schismas ist nicht christlich" (104)

Vatikan stellt sich gegen deutsche Bischöfe! (77)

Ökumenischer Arbeitskreis von Theologen möchte 'Eucharistie für alle' (66)

EWTN: Arroyo verteidigt US-Katholiken gegen Papstkritik (39)

Deutsche Bischofsrevolte gegen Rom (34)

"Priestertum der Frau liegt nicht in unserer Verfügungsgewalt" (26)

Feigheit ist keine Tugend (21)

Eine Entscheidung mit Symbolwert und eine Entscheidung, die entlarvt (20)

Drei katholische Bischöfe werden zum Marsch für das Leben erwartet (19)

5. Oktober in Rom: Beten wir für die Kirche! (18)

Kirchenrechtler Schüller: Game over! (17)

„Ein Kreuzzug des Gebets und des Fastens“ (16)

Marienfigur geköpft – Täter verhaftet (15)

Täglich grüßt das synodale Murmeltier (13)