05 Juni 2019, 12:00
US-Christen rufen zum Boykott von Netflix auf
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Abtreibung'
Der bekannte Video-Hersteller droht dem US-Bundesstaat Georgia nach der Einführung eines Pro-Life-Gesetzes mit Boykott. Jetzt wehren sich US-Christen und rufen zur Kündigung des Netflix-Abos auf

Atlanta (kath.net)
Der Druck von Netflix und Disney auf den US-Bundesstaat Georgia nach der Einführung eines Pro-Life-Gesetzes hat jetzt zu einer ersten Gegenreaktion von Christen in den USA geführt. Im Internet wird mit dem Hashtag #Boycottnetflix zum Boykott von Netflix und zur Kündigung von Abos aufgerufen. Dies könnte inbesonders in den USA, dem Land mit den meisten Netflix-Kunden und einer starken christlichen Basis, für die Firma durchaus problematisch sein. In einer Petition heißt es: "Zeigen wir den Mainstream-Medien und den liberalen Firmen, dass unsere Dollars bedeutend sind."

Werbung
Franken1


Netflix, einer der größten Videoplattformen der Welt, hatte zuvor dem US-Bundesstaat Georgia gedroht, dass man eine Klage gegen den Bundesstaat unterstützen werde, weil der US-Bundesstaat mit einem neuen Pro-Life-Gesetz ungeborene Kinder besser schützt. Außerdem wird angedroht, in Georgia keine Netflix-Filme mehr zu drehen. Dies teilte Ted Sarandos, der Content-Manager, gegenüber US-Medien mit. "Sollte das Gesetz in Georgia umgesetzt werden, werden wir unser gesamten Investments in Georgia überdenken." Georgia ist bei Filmfirmen in den USA durchaus beliebt, weil es dort günstige Steuergesetze gibt.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Kardinal Sarah: Zölibat ist Zeichen für radikale Christusnachfolge (156)

Vorarlberg: 6-facher Familienvater wegen Kirchenbeitrag vor Gericht (62)

Querida Amazonia: Hoffnungsschimmer inmitten anhaltender Verwirrung (39)

'Sexualitäten 2020' - Gaypropaganda im Grazer Priesterseminar? (37)

Feministische ‚Vagina-Monologe’ in Wiener Neustädter Kirche (33)

'Christus hat Apostel in die Welt gesandt, keine Moralapostel' (32)

„Ich bitte Erzbischof Gänswein um Entschuldigung“ (30)

Beten statt Arzt - Fünf Jahre Haft für evangelikales Ehepaar (26)

Kräutlers-'Aufstand' gegen Papst Franziskus (23)

'Klimawandel-Hysterie': Professorin fordert Aussterben der Menschheit (17)

Querida Amazonia – Papst dankt Kardinal Müller (17)

Früherer Sekretär: Ex-Kardinal McCarrick war „ein Seelenfresser“ (15)

Die Saat der pastoralen Versäumnisse geht auf (15)

US-Bischof: Papst betroffen über Reaktionen auf neues Schreiben (14)

Theologe Seewald: Synodaler Weg in wesentlichen Teilen hinfällig (14)