08 Juli 2019, 10:00
Irakische Regierung bereitet sich auf möglichen Papstbesuch vor
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Irak'
Erste Gelder für Bauarbeiten in Städten, die auf Reiseroute liegen könnten, freigegeben

Rom-Bagdad (kath.net/KAP) Die irakische Regierung hat einen Teil der Finanzmittel für einen möglichen Papstbesuch im Jahr 2020 bereitgestellt. Das gab der Minister für Kultur, Tourismus und Altertümer, Abdul Amir al Hamdani, nach Angaben des römischen Missionspressediensts "Fides" in einem TV-Interview bekannt. Insgesamt stellt die Regierung in Bagdad demnach vorerst drei Milliarden irakische Dinar (2,24 Millionen Euro) zur Verfügung, berichtete auch das Nachrichtenportal "Vatican News".

Werbung
Ordensfrauen


Das Geld soll in Bauarbeiten in jenen Städten fließen, die auf der Reiseroute des Papstes liegen könnten. Von Seiten des Vatikans gibt es allerdings noch keine offizielle Bestätigung des Papstbesuches.

Bei einer Audienz im Vatikan sagte Papst Franziskus Anfang Juni, er wünsche sich, im kommenden Jahr in den Irak zu reisen. Daraufhin überreichte der irakische Präsident Barham Salih am 20. Juni dem chaldäischen Kardinal-Patriarchen Louis Raphael Sako ein offizielles Einladungsschreiben an den Papst.

Sako selbst schlug jüngst in einem Interview vor, der Papst könnte im Irak Bagdad sowie die antike Stadt Ur als Heimat Abrahams besuchen sowie christlichen Flüchtlingen im Norden des Irak begegnen.

Copyright 2019 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten
Foto: Symbolbild

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Jesus ist nicht Gott? (123)

Amazonien-Synode im Vatikan nennt Greta Thunberg als Vorbild (59)

Jesus gab sein Leben für Rettung der Menschen, nicht für den Planeten (46)

Indigene Menschen „zu dumm“, um den Zölibat zu verstehen? (45)

Papst Franziskus und ein neue Art von Schisma (34)

„Eine Beleidigung Gottes und seines Planes für die Kirche“ (31)

Missbrauchsvorwürfe! Doktorspiele in Kindergärten der Erzdiözese Wien? (27)

Häuptling des Macuxí-Stammes kritisiert „heidnische“ Vatikanzeremonie (25)

Marx: „Entsetzt und erschüttert über feigen Anschlag von Halle“ (24)

Zeuginnen bestätigen: Pell konnte Missbrauch nicht begangen haben (23)

Verheerender Schmusekurs (22)

"Eine Kirche, die man nicht mehr braucht" (21)

Die Gefahr, den Glauben zur Ideologie verkommen zu lassen (20)

Ramelow und Schwesig verharmlosen ein Unrechtsregime! (20)

Kräutler in Kommunikationsausschuss der Amazonien-Synode gewählt (18)