13 Juli 2019, 09:00
Britisches Parlament will Abtreibung in Nordirland liberalisieren
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Nordirland'
Nordirland hat derzeit ein strenges Abtreibungsverbot. Nur wenn der Landesteil bis Oktober wieder ein funktionierendes Parlament hat, kann der Beschluss des Londoner Parlaments aufgehoben werden.

London (kath.net/LifeNews/jg)
Das Parlament in London hat mit klarer Mehrheit die Legalisierung der Abtreibung in Nordirland beschlossen. In diesem Landesteil des Vereinigten Königreichs sind Abtreibungen derzeit verboten. Ausnahmen gibt es nur bei Selbstmordgefahr und wenn das Leben der Mutter bedroht ist.

Werbung
christenverfolgung


322 Abgeordnete des Unterhauses („House of Commons“) stimmten für die Legalisierung der Abtreibung in Nordirland, 99 dagegen.

Die Kompetenz zur Regelung der Abtreibung liegt grundsätzlich bei Nordirland. Aufgrund eines politischen Konflikts hat der Landesteil derzeit allerdings kein funktionierendes Parlament. Falls dieser Zustand bis zum 11. Oktober dieses Jahres anhält, tritt der Beschluss des Londoner Parlaments in Kraft.

Wenn dieser Fall eintritt, erhält Nordirland ein sehr liberales Abtreibungsgesetz. Abtreibungen wären dann bis zur 28. Schwangerschaftswoche auf Verlangen legal möglich.

Bernadette Smyth von der Lebensschutzorganisation „Precious Life“ hat Proteste gegen den Parlamentsbeschluss angekündigt. Sie zitiert eine Umfrage, der zufolge 66 Prozent der Frauen Nordirlands gegen eine liberale Abtreibungsregelung sind. Die Unterstützer der neuen Regelung hatten behauptet, Nordirlands Frauen würden leiden, weil sie ihr „Recht auf Abtreibung“ nicht ausüben könnten.


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

286-PS-Autos für die Limburger Bischöfe (112)

Kardinal Pell bleibt weiter in Haft (72)

Das Sexleben sollte in der Ehe Priorität haben (33)

Causa Pell bleibt weiterhin rätselhaft (31)

„Das also ist die Toleranz von Vertreterinnen von ‚Maria 2.0‘!“ (31)

Klimawandel auch in der Kirche? (29)

„Was wir von Forst lernen können“ (26)

Eucharistischer Segen für ungeborene Kinder? (26)

Konflikt um Institut Johannes Paul II. eskaliert weiter (21)

Erzbischof Paglia und die Zerstörung des Instituts Johannes Pauls II. (17)

Mädchen wollte in Knabenchor: Klage abgelehnt (16)

Pell-Nachfolger in Melbourne: schwierige Wahrheitssuche (14)

Raus mit denen, aber hurtig? (13)

New York Post: „Katholikenfresser verurteilten unschuldigen Kardinal“ (13)

Kirchenaustritte: Was jetzt zu tun ist (12)