24 Juli 2019, 12:00
US-Heiligtum ‚Our Lady of Good Hope’: Wunder und Heilungen
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Maria'
1879 verwüstete ein Feuer die Umgebung. Der Erscheinungsort blieb verschont. Seither geschehen dort immer wieder Wunder und Heilungen.

Champion (kath.net/Aleteia/jg)
Am Heiligtum „Our Lady of Good Help“ in Wisconsin geschehen bis heute Wunder und Heilungen, berichtet Aleteia. Vor 160 Jahren ist dort die Jungfrau Maria der aus Belgien stammenden Adele Brise erschienen. Das nahe der Ortschaft Champion gelegene Heiligtum ist bis jetzt der einzige kirchlich anerkannte Ort einer Marienerscheinung in den USA.

Werbung
Weihnachtskarten


Genau zwanzig Jahre später, im Jahr 1879, verwüstete ein Feuer 4.900 Quadratkilometer in der Umgebung des Heiligtums. Etwa 2.000 Menschen kamen ums Leben. Nur ein Gebiet von ungefähr zwei Hektar um das Heiligtum blieb verschont und ragte wie eine Insel aus dem abgebrannten Land. Die Menschen die zum Heiligtum geflüchtet waren, hatten gemeinsam mit den dort lebenden Schwestern eine Prozession mit der Marienstatue an den Grenzen des Grundstückes abgehalten.

Bis heute gibt es immer wieder Wunder und Heilungen. Erst 2018 hat Megyn Kelly, eine Reporterin von NBC, eine Frau interviewt, die auf wunderbare Weise von Lungenkrebs geheilt worden ist. Auf der Internetseite des Heiligtums werden weitere Heilungen dokumentiert.

Wie in Lourdes gibt es am Heiligtum in Peshtigo keine Garantie für eine Heilung der Pilger. Bei allen Wundern ist das „Senfkorn des Glaubens“ eine Voraussetzung, damit Gott wirken kann. Wunder können aber nicht „verdient“ werden, sondern sind Geschenke Gottes, die er entsprechend seinem Plan vergibt, schreibt Philip Kosloski für Aleteia.


Link zur Internetseite von „Our Lady of Good Help“ (englisch):

shrineofourladyofgoodhelp.com


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Fürstin Gloria zieht Unterschrift von Protestschreiben zurück! (71)

Kardinal Burke: Ich werde nicht Teil eines Schismas sein (64)

"Hohmann sollte lieber die antikirchliche Haltung der AfD kritisieren" (59)

St. Martin-Reiter nennt das Fest „christlich“ und fliegt deshalb raus (48)

Protest gegen „sakrilegische und abergläubische Handlungen“ (45)

Das Logo unter der Lupe (43)

Abschlussmesse der Synode: Schale als Symbol für Pachamama? (40)

Mexikanischer Bischof meint: Pachamama-Ehrung ist keine Götzenanbetung (38)

"Es war nie meine Absicht, Papst Franziskus persönlich anzugreifen" (37)

Ist in der Kirche noch Platz für den Glauben? (37)

Papst wünscht Stärkung der Laien (34)

Ackermann: Entschädigung für Missbrauchsopfer aus Kirchensteuergeldern (30)

‘Sünden gegen die Umwelt’ könnten Teil kirchlicher Lehre werden (24)

Von Götzen und billigen Ablenkungsmanövern (22)

(K)eine Gay-Trauung in der Diözese Graz-Seckau? (20)