Login




oder neu registrieren?


Ab sofort wieder in Betrieb! Für alle Handys https://mobile.kath.net/


Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-10

meist-kommentiert

  1. Marx-Bätzing-Kurs: Neuer Rekord an Kirchenaustritten in Deutschland!
  2. Bloße Aussage, Corona ist keine Strafe Gottes, völlig unzureichend
  3. Ökumene-Kreis bittet Papst: Bannbulle gegen Luther zurücknehmen
  4. Unsolidarisch, egoistisch und verletzend
  5. Besuch von Trump bei Johannes Paul II. und eine bizarre Reaktion von Wilton Gregory
  6. Der Neoprotestantismus bricht sich seine Bahn
  7. Mehrheit der Deutschen hält nichts von Binnen-I und Gendersternchen
  8. Erzbischof Viganò: Wilton Gregory ist ein 'falscher Hirte'
  9. Wir waren wochenlang sehr diszipliniert, jetzt wird's unsinnig
  10. Kardinal Müllers „Corona-Verschwörungstheorie“ im Kreuzverhör

Erster Kirchen-Neubau in der Türkei seit 1923

5. August 2019 in Chronik, keine Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


In der Türkei wird erstmals seit der Gründung der Republik im Jahr 1923 eine christliche Kirche gebaut.


Istanbul (kath.net)
In der Türkei wird erstmals seit der Gründung der Republik im Jahr 1923 eine christliche Kirche gebaut. Konkret soll in Istanbul ein Gotteshaus der christlich-syrischen Minderheit gebaut werden und in zwei Jahren fertig sein. Staatspräsident Erdogan sprach zum Beginn laut Medienberichten sogar von einer "Bereicherung für die Türkei", das Oberhaupt der syrisch-orthodoxen Kirche für Istanbul von einem historischen Tag. 99 % der Türken sind muslimisch, die christliche Minderheit hat nur eingeschränkte Rechte, dadurch durften beispielsweise in den vergangenen Jahren Kirchen nur renoviert werden.


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Türkei

  1. Istanbul: Muslimisches Gebet in Hagia Sophia
  2. Ich dulde keinen Einfluss aus der Türkei auf österreichische Vereine!
  3. Türkischer Botschafter in Wien: Weihnachten ist egoistisch
  4. Türkei: Wird die Hagia Sophia wieder zur Moschee?
  5. Türkei: Einzige christliche Bürgermeisterin zwangsweise abgesetzt
  6. Türkei: „Christen verlieren ihr Hab und Gut“
  7. Erdogan will Wiederaufbau christlicher Kirchen in Syrien unterstützten
  8. Plakatwerbung: „Nehmt euch die Juden und Christen nicht zu Freunden“
  9. Erdogan möchte Hagia Sophia in eine Moschee umwandeln
  10. Aufregung um Erdogan-Aussagen über die Hagia Sophia








Top-10

meist-gelesen

  1. Marx-Bätzing-Kurs: Neuer Rekord an Kirchenaustritten in Deutschland!
  2. Der Neoprotestantismus bricht sich seine Bahn
  3. Bloße Aussage, Corona ist keine Strafe Gottes, völlig unzureichend
  4. Besuch von Trump bei Johannes Paul II. und eine bizarre Reaktion von Wilton Gregory
  5. Erzbischof Viganò: Wilton Gregory ist ein 'falscher Hirte'
  6. Kardinal Müllers „Corona-Verschwörungstheorie“ im Kreuzverhör
  7. Die Kirche von morgen
  8. Erzbistum Köln: Gemeinschaft Sankt Martin kommt nach Neviges
  9. Unsolidarisch, egoistisch und verletzend
  10. Ökumene-Kreis bittet Papst: Bannbulle gegen Luther zurücknehmen

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz