04 August 2019, 09:15
"In Deutschland bricht aus allen Ecken der Antisemitismus hervor"
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Israel'
Eine Anti-Israel-Rede des evangelischen Bischofs Abromeit sorgt in deutschen Medien für Aufregung. Bischof behauptete, dass wegen des „historischen Schuldbewusstseins“ der Deutschen es eine Überidentifikation mit dem Staat Israel gäbe"

Berlin (kath.net)
Eine Anti-Israel-Rede des evangelischen Bischofs Abromeit sorgt in deutschen Medien für Aufregung. Laut einem Bericht von idea hat Hans-Jürgen Abromeit auf der Jahreskonferenz der Deutschen Evangelischen Allianz einen Vortrag über die aktuelle Lage in Israel gehalten und dabei laut BILD eine "sonderbare Interpretation des Konflikts". Die Kern-Aussage: Laut Abromeit würden die Deutschen sich zu sehr mit Israel solidarisieren – und achteten deswegen zu wenig auf „palästinensische Sicherheitsinteressen“. Der Bischof behauptete dann, dass wegen des „historischen Schuldbewusstseins“ der Deutschen es eine Überidentifikation mit dem Staat Israel gäbe, mit keinem Wort erwähnt, dass aus dem aus dem Gaza-Streifen immer wieder Raketen von militanten Palästinensern auf Israel abgefeuert wird. Der Bischof behauptete auch, dass mit Waffengewalt kein Frieden einkehren werde und meinte, dass die Zwei-Staaten-Lösung realpolitisch faktisch ausgeschlossen sei und man den Mut haben müsse, über eine Ein-Staaten-Lösung nachzudenken. Deutliche Kritik gibt es von deutschen Journalisten. So meinte WELT-Chefredakteur Ulf Poschardt auf Twitter: "Auch das noch. In Deutschland bricht aus allen Ecken der Antisemitismus hervor. Jetzt auch noch die @EKD."

Werbung
christenverfolgung




Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

286-PS-Autos für die Limburger Bischöfe (112)

Kardinal Pell bleibt weiter in Haft (72)

Das Sexleben sollte in der Ehe Priorität haben (33)

Causa Pell bleibt weiterhin rätselhaft (31)

„Das also ist die Toleranz von Vertreterinnen von ‚Maria 2.0‘!“ (31)

Klimawandel auch in der Kirche? (29)

„Was wir von Forst lernen können“ (26)

Eucharistischer Segen für ungeborene Kinder? (26)

Konflikt um Institut Johannes Paul II. eskaliert weiter (21)

Erzbischof Paglia und die Zerstörung des Instituts Johannes Pauls II. (17)

Mädchen wollte in Knabenchor: Klage abgelehnt (16)

Pell-Nachfolger in Melbourne: schwierige Wahrheitssuche (14)

Raus mit denen, aber hurtig? (13)

New York Post: „Katholikenfresser verurteilten unschuldigen Kardinal“ (13)

Kirchenaustritte: Was jetzt zu tun ist (12)