08 August 2019, 11:00
Zürcher Stadtrat verbietet Marsch für das Leben
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Pro-Life'
Erlaubt ist derzeit nur eine Kundgebung am 14. September in Zürich. Die Veranstalter haben aber Einspruch eingelegt

Zürich (kath.net)
Der Zürcher Stadtrat macht dem Schweizer Marsch für das Leben erneut Probleme und hat dem "10. Marsch fürs Läbe" am 14. September in Zürich verboten, die Forderung des Lebensrechts mit einem Demonstrationszug in die Strassen Zürichs zu tragen. Dies teilte die Organisation " Marsch fürs Läbe" auf der Website mit. Man werde aber gegen dieses "politisch motivierte Verbot" erneut Einspruch einlegen. Daher ist es derzeit unklar, ob der 10. Marsch fürs Läbe nur als Kundgebung stattfinden kann, oder ob man kurzfristig noch eine Marschbewilligung erhalte.

Werbung
Messstipendien



www.marschfuerslaebe.ch


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

286-PS-Autos für die Limburger Bischöfe (112)

Kardinal Pell bleibt weiter in Haft (72)

Das Sexleben sollte in der Ehe Priorität haben (33)

Causa Pell bleibt weiterhin rätselhaft (31)

„Das also ist die Toleranz von Vertreterinnen von ‚Maria 2.0‘!“ (31)

Klimawandel auch in der Kirche? (29)

„Was wir von Forst lernen können“ (26)

Eucharistischer Segen für ungeborene Kinder? (26)

Konflikt um Institut Johannes Paul II. eskaliert weiter (21)

Erzbischof Paglia und die Zerstörung des Instituts Johannes Pauls II. (17)

Mädchen wollte in Knabenchor: Klage abgelehnt (16)

Pell-Nachfolger in Melbourne: schwierige Wahrheitssuche (14)

Raus mit denen, aber hurtig? (13)

New York Post: „Katholikenfresser verurteilten unschuldigen Kardinal“ (13)

Kirchenaustritte: Was jetzt zu tun ist (12)