27 September 2019, 06:00
Diesjähriges Ratzinger-Schülerkreis-Treffen im Vatikan beginnt
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'BenediktXVI'
Frühere Studenten und Mitarbeiter des emeritierten Papstes behandeln im "Collegio teutonico" u.a. Herausforderungen des Weiheamtes - Erstmals ein Teil des Austauschs auch öffentlich zugänglich

Rom (kath.net/KAP) Der Ratzinger-Schülerkreis hält ab Freitag sein jährliches Treffen in Rom ab. Thema des dreitägigen Austauschs von früheren Studenten und Mitarbeitern des Theologieprofessors und späteren Papstes Benedikt XVI. ist das Priesteramt in der Theologie Joseph Ratzingers im Licht der Gegenwart. Erstmals findet ein Teil des akademischen Austauschs in öffentlicher Form statt. So ist ein für Samstagnachmittag geplantes mehrstündiges Symposion über "aktuelle Herausforderungen des kirchlichen Weiheamtes" auch für ein breiteres Publikum zugänglich.

Werbung
christenverfolgung


Zu den diesjährigen Neuerungen beim Schülerkreis-Treffen zählt auch die Verlegung des Tagungsorts: Nachdem der Kreis fast anderthalb Jahrzehnte jeweils in Castel Gandolfo zu Gast war, tagt er diesmal im Vatikan, und zwar im deutschen Priesterkolleg am Campo Santo Teutonico, das passenderweise die "Römische Bibliothek Josef Ratzinger / Benedikt XVI." beherbergt und dessen Vortragssaal nach dem ehemaligen Papst benannt ist.

Vorgesehen sind bei dem Schülerkreis-Treffen ein interner Austausch am Freitag und zum Abschluss eine Sonntagsmesse, dazwischen liegt der eigentliche Studientag mit dem öffentlichen Symposium. Dazu sind laut Programm Beiträge etwa vom Glaubenspräfekten Kardinal Gerhard Ludwig Müller und den Theologen Karl-Heinz Menke und Marianne Schlosser angekündigt; das Begrüßungs- und Schlusswort obliegt Kardinal Kurt Koch, dem Präsidenten des Päpstlichen Rats für die Einheit der Christen.

Der Bonner Dogmatiker Menke wird über "Das sakramentale Amt in der Kirche" sprechen, die in Wien lehrende Spiritualitäts-Expertin Schlosser fragt nach "Weihepriestertum und Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen", während der Vortrag von Kardinal Müller Weihevoraussetzungen behandelt.

Aus der Runde des ab 2008 etablierten "Neuen Schülerkreises" nehmen auch der Abt des niederösterreichischen Zisterzienserstifts Heiligenkreuz, Maximilian Heim, der Trierer Kirchenrechtler Christoph Ohly, die chilenische Thomas-von-Aquin-Expertin Maria Esther Gomez de Pedro oder der in Rom lehrende Dogmatiker Ralph Weimann teil. Gomez de Pedro wird die Unterschiede zwischen dem Priestertum aller Gläubigen und dem Weihepriestertum dar, Ohly erläutert, wozu es das geweihte Amt braucht.

Joseph Ratzinger hatte dem theologischen Profil des Priesteramts verschiedene Schriften gewidmet. Als Papst Benedikt XVI. rief er 2009 ein eigenes "Jahr des Priesters" für die katholische Kirche aus. In seiner jüngsten, kontrovers aufgenommenen Wortmeldung zum Missbrauchsskandal im vergangenen April ging Benedikt XVI. auf aus seiner Sicht falsche Entwicklungen in der Priesterausbildung ein. (Info: https://ratzinger-papst-benedikt-stiftung.de)

Copyright 2019 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten
Foto Benedikt XVI.: Archivbild

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Jesus ist nicht Gott? (117)

Amazonien-Synode im Vatikan nennt Greta Thunberg als Vorbild (59)

Jesus gab sein Leben für Rettung der Menschen, nicht für den Planeten (46)

Indigene Menschen „zu dumm“, um den Zölibat zu verstehen? (45)

Papst Franziskus und ein neue Art von Schisma (34)

„Es geht letztlich um eine globale Solidarität“ (33)

Missbrauchsvorwürfe! Doktorspiele in Kindergärten der Erzdiözese Wien? (27)

Häuptling des Macuxí-Stammes kritisiert „heidnische“ Vatikanzeremonie (25)

„Eine Beleidigung Gottes und seines Planes für die Kirche“ (24)

Marx: „Entsetzt und erschüttert über feigen Anschlag von Halle“ (24)

Zeuginnen bestätigen: Pell konnte Missbrauch nicht begangen haben (23)

Verheerender Schmusekurs (22)

"Eine Kirche, die man nicht mehr braucht" (21)

Die Gefahr, den Glauben zur Ideologie verkommen zu lassen (20)

Kräutler in Kommunikationsausschuss der Amazonien-Synode gewählt (18)