05 Oktober 2019, 11:20
Neuseeländischer Bischof tritt wegen sexueller Affäre zurück
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Bischöfe'
Wellingtoner Erzbischof Kardinal Dew bezeichnet Verhalten von Bischof Drennan als "völlig unakzeptabel".

Vatikanstadt-Wellington (kath.net/ KAP)
Der Bischof der katholischen Diözese Palmerston North in Neuseeland, Charles Drennan, ist wegen einer sexuellen Affäre zurückgetreten. Der Vatikan teilte den Amtsverzicht am Freitag ohne Angabe von Gründen mit. Drennan stand seit 2012 an der Spitze der Diözese und war Mitglied der Kontaktgruppe Te Ropu Tautoko, die die Zusammenarbeit zwischen der katholischen Kirche und einer staatlichen Missbrauchskommission koordiniert.

Werbung
Jesensky


Die Diözese Palmerston North nannte in einer zeitgleich veröffentlichten Erklärung die Beschwerde einer jungen Frau wegen "unakzeptablen Verhaltens sexueller Art" als Grund. Kardinal John Dew, Erzbischof von Wellington, habe daraufhin eine Untersuchung durch einen unabhängigen Experten veranlasst; während dieser Zeit habe Drennan seine Aufgaben ruhen lassen.

Die betreffende Frau habe gebeten, dass Details privat blieben, teilte Dew mit. Er nannte das Verhalten des Bischofs "völlig unakzeptabel" und sicherte der Frau und ihren Angehörigen die Unterstützung der Kirche zu. Die Kirche habe "keine Toleranz für jedwedes unangemessene Verhalten ihrer Mitglieder", so der Kardinal. Betroffene sollten sich bei der Kirche, der Polizei oder einer für sie vertrauenswürdigen Organisation melden.

Copyright 2019 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich (www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Kardinal Sarah: Zölibat ist Zeichen für radikale Christusnachfolge (173)

Vorarlberg: 6-facher Familienvater wegen Kirchenbeitrag vor Gericht (84)

'Sexualitäten 2020' - Gaypropaganda im Grazer Priesterseminar? (43)

Querida Amazonia: Hoffnungsschimmer inmitten anhaltender Verwirrung (41)

Feministische ‚Vagina-Monologe’ in Wiener Neustädter Kirche (40)

'Christus hat Apostel in die Welt gesandt, keine Moralapostel' (32)

„Ich bitte Erzbischof Gänswein um Entschuldigung“ (30)

Beten statt Arzt - Fünf Jahre Haft für evangelikales Ehepaar (27)

Kräutlers-'Aufstand' gegen Papst Franziskus (23)

„Die meiste Angst vor islamischem Fundamentalismus haben Muslime“ (18)

Querida Amazonia – Papst dankt Kardinal Müller (17)

Früherer Sekretär: Ex-Kardinal McCarrick war „ein Seelenfresser“ (15)

Die Saat der pastoralen Versäumnisse geht auf (15)

Putin: ‚Wir haben Papa und Mama’ – Nein zur ‚Homo-Ehe’ (15)

Theologe Seewald: Synodaler Weg in wesentlichen Teilen hinfällig (14)