Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. Bischof von Hildesheim erwartet für 2021 noch mehr Kirchenaustritte
  2. Rundumschlag statt geistige Auseinandersetzung
  3. "Möchte ich mich formell für die Klimaangst entschuldigen!"
  4. Ich bin ein 'weißer Mann', aber deshalb knie ich mich nicht nieder
  5. Schwedischer Kardinal zieht gemischtes Fazit zu Corona-Sonderweg
  6. Lobpreis, die Beziehung zum Vater, Ruhe in Jesus
  7. Anglikanischer Erzbischof: ‚Statuen werden entfernt, Namen geändert’
  8. Dümmer geht nimmer!
  9. Neues Parteiprogramm der Grünen für Abtreibung und Gender-Ideologie
  10. Papst mahnt "Gewissenserforschung" im Umgang mit Flüchtlingen an
  11. Grüne wollen Ärzte zur Abtreibung zwingen!
  12. Lackner: Werte kommen ohne Tradition und Vorgegebenes nicht aus
  13. Kirchen verfehlen die Lebensrealität vieler Christen in Deutschland
  14. R.I.P. Ennio Morricone
  15. Fridays For Future Weimar: „Die Polizei diskriminiert, mordet, prügelt, hehlt“

Italien: Wiederaufbau von San Benedetto in Norcia ab 2021

3. November 2019 in Weltkirche, keine Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Kulturminister Franceschini: Erdbeben von 2016 zerstörte allein 4.000 Kirchen


Rom (kath.net/KAP) Der Wiederaufbau der Basilika San Benedetto in Norcia soll bis zum Jahr 2021 beginnen. Planungen dazu sollten bis 2020 abgeschlossen werden, sagte der Bürgermeister von Norcia, Nicola Alemanno, laut italienischen Medien. Die Räumungsarbeiten in der 2016 von einem Erdbeben zerstörten Kirche sollten demnach bis Jahresende beendet sein. Der Bürgermeister äußerte sich am Mittwoch anlässlich des dritten Jahrestags des Erdbebens in Mittelitalien. Dabei war auch die Basilika aus dem 14. Jahrhundert größtenteils eingestürzt.


Laut Alemanno soll der Wiederaufbau der Basilika deren ursprüngliche Struktur respektieren. Die Kirche im Geburtsort Benedikt von Nursias (um 480-547), des Begründers des abendländischen Mönchtums, solle ein "antikes Antlitz mit neuem Geist" erhalten, das auch vor weiteren Erdbeben sicher ist. Das Gotteshaus stürzte bei dem Beben vom Oktober 2016 bis auf die Fassade ein. Die EU will den Wiederaufbau unterstützen.

Italiens Kulturminister Dario Franceschini sagte, beim Wiederaufbau gebe es noch viel zu tun. Seiner Aussage nach wurden allein 4.000 Kirchen durch das Beben vom 30. Oktober 2016 zerstört. Er forderte zudem eine gesetzliche Vorgabe, wie bei Naturkatastrophen zu verfahren sei: "Es kann nicht sein, dass jedes Mal zunächst debattiert wird, wie am besten vorgegangen werden soll", zitiert das Internetportal "Umbria 24" den Minister.

Die eingestürzte St. Benedikts-Kathedrale/Nursia wurde zum Symbol des heftigen Erdbebens am 30.10.2016 - Vorher-/Nachheraufnahmen


Die Benediktiner-Mönche von Nursia stellen sich vor (engl.)



Copyright 2019 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Orden

  1. Bischof Alois Schwarz weiht zwei neue Ordens-Diakone
  2. #Corona: Spanische Dominikanerinnen tanzen weltliches Ermutigungslied
  3. Abt in Quarantäne: "Möglichstes tun, um niemanden anzustecken"
  4. Papst zu Legionären Christi: Weg der Erneuerung fortsetzen
  5. Kurienkardinal: Manche Ex-Nonnen landeten in Prostitution
  6. Legionäre Christi: 33 Priester missbrauchten 175 Minderjährige sexuell
  7. Legionäre Christi: 33 Priester haben 175 Minderjährige sexuell missbra
  8. Polizeiaktion im Kloster der Franziskanerinnen in Langenlois
  9. BBC nimmt Ordensfrau in Liste der 100 einflussreichsten Frauen auf
  10. Freiwillig oder unfreiwillig geschwängert?








Top-15

meist-gelesen

  1. Dümmer geht nimmer!
  2. Ich bin ein 'weißer Mann', aber deshalb knie ich mich nicht nieder
  3. Benedikt XVI.: „Vergelt’s Gott, lieber Georg, für alles“
  4. Neues Parteiprogramm der Grünen für Abtreibung und Gender-Ideologie
  5. Rundumschlag statt geistige Auseinandersetzung
  6. "Möchte ich mich formell für die Klimaangst entschuldigen!"
  7. Benedikt XVI. wird nicht am Begräbnis von Georg Ratzinger teilnehmen!
  8. Anglikanischer Erzbischof: ‚Statuen werden entfernt, Namen geändert’
  9. Der synodale Weg funktioniert nicht
  10. „In dieser Stunde der Trauer…“
  11. Grüne wollen Ärzte zur Abtreibung zwingen!
  12. Bischof von Hildesheim erwartet für 2021 noch mehr Kirchenaustritte
  13. Abschied von Prälat Georg Ratzinger
  14. „Herr, ich bin da!“ – Georg Ratzinger über seine Primiz
  15. Schwedischer Kardinal zieht gemischtes Fazit zu Corona-Sonderweg

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz