Login




oder neu registrieren?


Ab sofort wieder in Betrieb! Für alle Handys https://mobile.kath.net/


Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-10

meist-kommentiert

  1. Marx-Bätzing-Kurs: Neuer Rekord an Kirchenaustritten in Deutschland!
  2. Ökumene-Kreis bittet Papst: Bannbulle gegen Luther zurücknehmen
  3. Unsolidarisch, egoistisch und verletzend
  4. Besuch von Trump bei Johannes Paul II. und eine bizarre Reaktion von Wilton Gregory
  5. Der Neoprotestantismus bricht sich seine Bahn
  6. Mehrheit der Deutschen hält nichts von Binnen-I und Gendersternchen
  7. Erzbischof Viganò: Wilton Gregory ist ein 'falscher Hirte'
  8. Kardinal Müllers „Corona-Verschwörungstheorie“ im Kreuzverhör
  9. Die Kirche von morgen
  10. Kommunionspendung mit Latexhandschuhen ist ‚sakrilegisch’

Virginia: Prominente Wahlkampfhilfe für Abtreibung

7. November 2019 in Prolife, 5 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Schauspieler, darunter Alec Baldwin und Alyssa Milano, sowie prominente Politiker unterstützen Pro-Abtreibungskandidaten bei der Parlamentswahl im Bundesstaat Virginia.


Richmond (kath.net/LifeNews/jg)
Zahlreiche Politiker und andere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens haben sich im Wahlkampf im US-Bundesstaat Virginia engagiert. Die General Assembly, die gesetzgebende Körperschaft des Bundesstaates, wird am 5. November neu gewählt.

Das Ergebnis könnte knapp werden. Ein wichtiges Wahlkampfthema ist die Abtreibung. Wenn Kandidaten der Demokratischen Partei jeweils zwei Sitze im Abgeordnetenhaus und im Senat dazu gewinnen, könnte das „Equal Rights Amendment“ beschlossen werden, das eine liberale Abtreibungsregelung vorsieht.

Unter den Prominenten, die sich für Demokratische Kandidaten engagieren, ist der Schauspieler Alex Baldwin. Er ist Mitglied des Leitungsgremiums der linksliberalen Organisation „People for the American Way“. Die Schauspielerinnen Julia Louis-Dreyfus und Alyssa Milano engagieren sich in den sozialen Medien ebenfalls für die Demokraten.

Die Demokratischen Präsidentschaftskandidaten Joe Biden, Corey Booker und Kamala Harris sind bei Wahlkampfveranstaltungen von Kandidaten ihrer Partei in Virginia aufgetreten.

Die Lebensschutzorganisation „Virginia Society for Human Life“ (VSHL) ruft alle Lebensschützer auf, Kandidaten zu wählen, die sich für den Schutz der Ungeborenen einsetzen. Sonst würden alle Gesetzesvorschläge zur Liberalisierung der Abtreibung, die von der General Assembly bereits abgelehnt worden seien, wieder eingebracht und beschlossen, darunter auch der Repeal Act, der Einschränkungen bei Spätabtreibungen abschaffen soll.


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Diadochus 8. November 2019 
 

Schauspielkarriere

Von der Schauspielerin Alyssa Milano berichtete kath.net bereits am 06.09.2019. Sie ließ 1993 zwei Kinder der Schauspielkarriere wegen abtreiben. Sie sagte, es sei die richtige Entscheidung gewesen. Traurig. In den USA ist der Teufel los.


1

0
 
 Chris2 8. November 2019 
 

Die Ungeborenen haben verloren...


1

0
 
 Ehrmann 7. November 2019 

Schwester Angelika möge im Himmel Fürbitterin sein


3

0
 
 nazareth 7. November 2019 
 

Herr lass sie aufstehen!

Herr berühre die Herzen det Prominenten Lebensschützer und lass sie neben den Abtreibungsbefürwortern strahlen wie die Sonne die das Leben bringt, damit alle dein Licht und deine Freude sehen können die du und dein Gesetz des Lebens bringen! Danke Herr dass du im Verborgenen wirkst!


5

0
 
 Rolando 7. November 2019 
 

https://youtu.be/sqC18bYCcwA


3

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Abtreibung

  1. US-Katholiken wollen Untersuchung des bischöflichen Hilfswerks CRS
  2. „Ihr tötet 100.000 junge George Floyds pro Jahr, verdient damit Geld“
  3. Kardinal Koch: Umgang mit Freiheit und Lebensschutz widersprüchlich
  4. Cathy Lugner: Niemals abtreiben. Auf gar keinen Fall!
  5. Ich wollte nur das Licht der Welt erblicken, doch ich sollte nicht.
  6. Dokumentation: Norma McCorvey von der Lebensschutzbewegung gekauft?
  7. Gesetzlich verbrieftes Recht“, ein Menschenleben zu beenden?
  8. USA: Kein Geld für Planned Parenthood aus Corona-Hilfspaket
  9. „Lebensschutz ist immer aktuell!“
  10. „Heißt es beim DRK schon ‚Beratung zum Schwangerschaftsabbruch‘?“








Top-10

meist-gelesen

  1. Marx-Bätzing-Kurs: Neuer Rekord an Kirchenaustritten in Deutschland!
  2. Der Neoprotestantismus bricht sich seine Bahn
  3. Besuch von Trump bei Johannes Paul II. und eine bizarre Reaktion von Wilton Gregory
  4. Erzbischof Viganò: Wilton Gregory ist ein 'falscher Hirte'
  5. Kardinal Müllers „Corona-Verschwörungstheorie“ im Kreuzverhör
  6. Die Kirche von morgen
  7. Ökumene-Kreis bittet Papst: Bannbulle gegen Luther zurücknehmen
  8. Bonifatius und die neuen Heiden
  9. Erzbistum Köln: Gemeinschaft Sankt Martin kommt nach Neviges
  10. Unsolidarisch, egoistisch und verletzend

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz