19 Januar 2020, 09:00
Professor veröffentlicht Brief von Viganò – Bischof kündigt ihn
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Argentinien'
Die Wiederveröffentlichung von Viganòs Brief zeige, dass er gegenüber dem Lehramt von Papst Franziskus nicht loyal sei. Das mache ihn für eine katholische Institution untragbar, begründete der Bischof laut Berichten seinen Schritt.

Mar del Plata (kath.net/lifesitenews/jg)
Gabriel Mestre, der Bischof von Mar del Plata (Argentinien), hat Dr. Maximiliano Loria von seiner Position als Philosophieprofessor an der diözesanen theologischen Fakultät entfernt.

Werbung
Jesensky


Nach Angaben von Dr. Mario Caponnetto, Arzt und katholischer Blogger, wurde Loria gekündigt, weil er einen Brief von Erzbischof Carlo Maria Viganò, dem ehemaligen apostolischen Nuntius in Washington D.C., auf seiner Facebook-Seite veröffentlicht hat. Viganò ist ein lautstarker Kritiker von Papst Franziskus und hat diesen zum Rücktritt aufgefordert.

Caponetto schreibt auf der Internetseite AdelanteLaFe, Loria habe Viganòs Brief veröffentlicht, um aufzuzeigen, dass in der Kirche viele Dinge nicht in Ordnung seien. Er respektiere Papst Franziskus, viele seine Worte und Gesten seien aber „unbegreiflich“, zitiert Caponetto den Philosophieprofessor.

Loria hatte einen offenen Brief von Viganò wieder veröffentlicht, der am 19. Dezember 2019 auf der Internetseite Corrispondenza Romana erschienen ist. Viganò erhebt in dem Schreiben erneut schwere Vorwürfe gegen den Papst. Franziskus missbrauche die Autorität des Papstamtes, um Teilung und Verwirrung in der Kirche zu säen, kritisiert er.

Laut Caponetto soll Bischof Mestre in einem persönlichen Telefonat Loria von der Kündigung informiert haben. Der Bischof habe dem Professor vorgeworfen, dass die Veröffentlichung von Viganòs Brief zeige, dass er gegenüber dem Lehramt von Papst Franziskus nicht loyal sei. Das mache ihn für eine katholische Institution untragbar, berichtet Caponetto.

LifeSiteNews konnte weder von Loria noch von Bischof Mestre eine Stellungnahme zu den Vorfällen einholen. Ein Sprecher des Bischofs weigerte sich, Fragen zu der Causa zu beantworten. Anfragen an Loria blieben unbeantwortet.

Gabriel Mestre (51) wurde 2017 von Papst Franziskus zum Bischof von Mar del Plata ernannt.


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Kardinal Sarah: Zölibat ist Zeichen für radikale Christusnachfolge (171)

Vorarlberg: 6-facher Familienvater wegen Kirchenbeitrag vor Gericht (84)

'Sexualitäten 2020' - Gaypropaganda im Grazer Priesterseminar? (43)

Querida Amazonia: Hoffnungsschimmer inmitten anhaltender Verwirrung (41)

Feministische ‚Vagina-Monologe’ in Wiener Neustädter Kirche (40)

'Christus hat Apostel in die Welt gesandt, keine Moralapostel' (32)

„Ich bitte Erzbischof Gänswein um Entschuldigung“ (30)

Beten statt Arzt - Fünf Jahre Haft für evangelikales Ehepaar (27)

Kräutlers-'Aufstand' gegen Papst Franziskus (23)

„Die meiste Angst vor islamischem Fundamentalismus haben Muslime“ (18)

Querida Amazonia – Papst dankt Kardinal Müller (17)

Früherer Sekretär: Ex-Kardinal McCarrick war „ein Seelenfresser“ (15)

Die Saat der pastoralen Versäumnisse geht auf (15)

Putin: ‚Wir haben Papa und Mama’ – Nein zur ‚Homo-Ehe’ (15)

Theologe Seewald: Synodaler Weg in wesentlichen Teilen hinfällig (14)