12 Februar 2020, 11:22
Wiener Kardinal Schönborn sieht synodalen Weg mit Sorge!
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Deutschland'
Schönborn in Brief an den designierten Bischof von Augsburg, Bertram Meier: "Besonders bete ich für einen guten Weg des synodalen Vorganges, den ich mit Sorge sehe."

Wien (kath.net)
Der Wiener Kardinal Chistoph Schönborn hat in einem Brief an den designierten Bischof von Augsburg, Bertram Meier, seine Sorge über den deutschen, synodalen Weg bekundet. In dem Brief vom 30. Januar gratuliert Schönborn Meier zu seiner Ernennung und bedankt sich auch für die Glückwünsche von Meier zu seinem 75. Geburtstag. Dann schreibt Schönborn wörtlich. "Besonders bete ich für einen guten Weg des synodalen Vorganges, den ich mit Sorge sehe."

Werbung
Jesensky

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Vorarlberg: 6-facher Familienvater wegen Kirchenbeitrag vor Gericht (102)

'Sexualitäten 2020' - Gaypropaganda im Grazer Priesterseminar? (55)

Querida Amazonia: Hoffnungsschimmer inmitten anhaltender Verwirrung (41)

Feministische ‚Vagina-Monologe’ in Wiener Neustädter Kirche (41)

'Christus hat Apostel in die Welt gesandt, keine Moralapostel' (32)

„Ich bitte Erzbischof Gänswein um Entschuldigung“ (31)

„Die meiste Angst vor islamischem Fundamentalismus haben Muslime“ (24)

Papst trauert um Opfer von Anschlag in Hanau (23)

Kräutlers-'Aufstand' gegen Papst Franziskus (23)

Putin: ‚Wir haben Papa und Mama’ – Nein zur ‚Homo-Ehe’ (19)

Die Saat der pastoralen Versäumnisse geht auf (16)

Früherer Sekretär: Ex-Kardinal McCarrick war „ein Seelenfresser“ (15)

Theologe Seewald: Synodaler Weg in wesentlichen Teilen hinfällig (14)

Arche distanziert sich von ihrem Gründer und kündigt Aufklärung an (13)

'Weihe-Neid' bei 'Maria 2.0' (12)