Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. Hamburger Erzbischof Heße meint: 'Christus ist nicht Mann geworden'
  2. "Haltet immer zum Papst, und ihr werdet Christus nie verlieren!"
  3. Bätzing: „Es gibt keine Tendenzen in irgendeiner Weise, uns als Nationalkirche abzuspalten“
  4. Ein unheiliger Zorn von Bischof Bätzing
  5. „Aus den Kirchen und ihren Amtsträgern waren bisher keine kritischen Stimmen zu hören“
  6. "Religion nicht instrumentalisieren"
  7. Diese Ablehnung aus Rom war deutlich genug
  8. "Aus dem Star, der Himmel und Erde gemacht hat, wird also ein Sternchen. Kyrie eleison!"
  9. Kardinal Koch: Papst hat seine Sorge über Deutschland geäußert
  10. Vatikanischer Kurienpräfekt Becciu verliert Kardinalsrechte
  11. DBK: Flachsbarths „She decides“-Engagement geht auf ihre Verantwortung als Staatssekretärin zurück
  12. Oster: „Irritierend, dass Sie nicht auf Problematik des ungeschützten jungen Lebens eingehen“!
  13. USA gegen ‚sexuelle und reproduktive Rechte’ in UNO-Resolution zu Covid-19
  14. Woelki: „Ich bin gerne bereit mich auf einen Dialog über Lebenswirklichkeiten einzulassen“, aber…
  15. Bätzing/ DBK-Vollversammlung: „Wenn wir Bischöfe in diesen Tagen auch Kontroversen nicht verbergen“

Kardinal Tagle positiv auf Corona getestet

12. September 2020 in Weltkirche, 3 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Der Präfekt der vatikanischen Missionskongregation wurde in Manila positiv getestet - Er wird sich auf den Philippinen in Quarantäne begeben


Vatikanstadt-Manila  (kath.net/KAP) Kardinal Luis Antonio Tagle, Präfekt der vatikanischen Missionskongregation, hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Das gab der Vatikan am Freitag bekannt. Der philippinische Geistliche sei in Manila positiv getestet worden. Es gehe ihm gut, Krankheitssymptome seien nicht aufgetreten. Tagle wird sich den Angaben zufolge auf den Philippinen in Quarantäne begeben.


Unterdessen will der Vatikan alle Personen überprüfen lassen, mit denen der Kardinal zuletzt Kontakt hatte. Der 63-Jährige war in den vergangenen Tagen unter anderem in Turin, um dort einer Bischofsweihe beizuwohnen. Am 7. September war er nach Vatikanangaben in Rom einem Corona-Test unterzogen worden - mit negativem Resultat.


Copyright 2020 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Thomas59 13. September 2020 
 

Wahrheitsliebe

Bitte immer zur Wahrheit streben.
Die Einzige Aussage, die man in diesem Fall machen kann ist, dass der Test positiv war und das im Bereich der Fehlertoleranz des Tests.
Mit großer Wahrscheinlichkeit ist das Ergebnis erstens falsch, zweitens ist der Kardinal nicht infiziert, drittens nicht krank und viertens nicht lebensbedrohlich krank.
Bitte liebe Leser informiert euch. Schaut euch selbst die Zahlen und Kurven des RKI an, benutzt euren eigenen Verstand und das Allerwichtigste, schaltet die Medien aus.


1

0
 
 Lilia 13. September 2020 
 

Positiv auf Corona getestet?!

Deshalb ist er noch lange nicht krank!!

Man informiere sich an dieser Stelle einmal bei renommierten Virologen, über die Aussagekraft solcher Tests!


4

2
 
 723Mac 12. September 2020 
 

auch Kardinal Tagle wünschen wir aus München Genesung und nur bestmögliche Gesundheit

In München besteht z.B. die Möglichkeit eine Weile der Anbetung des Allerheiligsten zusammen mit der Schmerzhaften Gottesmutter für jeden Kranken und für jeden Leidenden in der Herzogspitalkirche zu halten- z.B. 30 Min- (Abstand in der Kirche ist zu gewähren und Gläubige mit Symptome bzw. mit Verdacht auf Symptome werden gebeten zu Hause zu bleiben und eine kleine Andacht zu Hause zu halten) In einer der benachbarten Kirchen besteht dabei die Möglichkeit die Heilige Kommunion zu empfangen (Heilige Messen :Alter Peter 10.00 Uhr, Bürgersaal 12.00 Uhr. Damenstift- a.o. Form 8.00 Uhr Sa+Mo Die-Do: 18.00 Uhr, St.Michael werktags 18.00 Uhr)
Ab 21.30 Uhr besteht in der Herzogspitalkirche außer Mi und außer So weiterhin die Möglichkeit der Nachtanbetung des Allerheiligsten von Orgelempora (für jeweils höchstens 4 Personen gleichzeitig um Abstand zu gewähren)


5

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu









Top-15

meist-gelesen

  1. Hamburger Erzbischof Heße meint: 'Christus ist nicht Mann geworden'
  2. Ein unheiliger Zorn von Bischof Bätzing
  3. Kardinal Koch: Papst hat seine Sorge über Deutschland geäußert
  4. Vatikanischer Kurienpräfekt Becciu verliert Kardinalsrechte
  5. Sizilien: Kirche der Heiligen Agatha verwüstet
  6. "Aus dem Star, der Himmel und Erde gemacht hat, wird also ein Sternchen. Kyrie eleison!"
  7. Bätzing: „Es gibt keine Tendenzen in irgendeiner Weise, uns als Nationalkirche abzuspalten“
  8. Weinendes Marienbildnis sorgt in Griechenland für Aufsehen
  9. „Aus den Kirchen und ihren Amtsträgern waren bisher keine kritischen Stimmen zu hören“
  10. Diese Ablehnung aus Rom war deutlich genug
  11. Klare Antwort von Bischof Overbeck: „Nein, für die Wandlungsworte ist das nicht denkbar“
  12. Eine nie dagewesene Glaubenskrise – hin zu einem Schisma?
  13. Kardinal Becciu verteidigt sich: Habe kein Geld unterschlagen
  14. "Haltet immer zum Papst, und ihr werdet Christus nie verlieren!"
  15. Bistum Regensburg/Marsch für das Leben: „Neu war, dass sich der Bayerische Rundfunk hergab…“

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz