Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. Franziskus kritisiert Maskenverweigerer
  2. Churer Domkapitel lehnte Dreierliste von Papst Franziskus ab
  3. Deutschland: Jeder Sechste glaubt an die Existenz der Hölle
  4. Jüngster US-Abgeordneter spricht über Bekehrung von Moslems und Juden
  5. Künftiger US-Kardinal Gregory: „Echter Dialog – das ist das Mantra von Papst Franziskus“
  6. Schluss mit dem Verbot von öffentlichen Gottesdiensten!
  7. Deutschland: Kirchen als #covid-Impfzentren?
  8. Belgrader Patriarch Irinej I. an Covid-19 gestorben
  9. Allein den Betern kann es noch gelingen
  10. 'Gender-Dreck' - Deutsches Gericht verurteilt Pastor Olaf Latzel
  11. „In Chur steht das Schicksal der Kirche in einem der reichsten Länder auf dem Spiel“
  12. Zur Nichtwahl eines Churer Bischofs durch das Domkapitel
  13. Twitter erlaubt Hashtag #FuegoAlClero, der die lebendige Verbrennung von Priestern fordert!
  14. "Und dann kam der November 2020"
  15. Papst Franziskus: Lebensschutz und Umweltschutz hängen zusammen

Kirchenrechtler Stephan Haering überraschend verstorben

20. November 2020 in Chronik, 6 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Er starb im Alter von 61 Jahren in seiner Wohnung.


München (kath.net) Der renommierte Kirchenrechtler Stephan Haering ist überraschend verstorben. Der Benediktinerpater erreichte damit nur ein Alter von 61 Jahren, er verstarb in seiner Münchner Wohnung. Das berichtete der „Deutschlandfunk“. Haering war Berater der Deutschen Bischofskonferenz gewesen und Herausgeber einer Zeitschrift für Kirchenrecht sowie eines Kirchenrechtlexikons. Er wird auf dem Friedhof der Benediktinerabtei Metten zur letzten Ruhe gebettet werden.


 


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 winthir vor 7 Tagen 

kleine Ergänzung aus meiner Sicht, an Rita1937.

ich kenne im Münchner Offizialat persönlich nur 1 (einen) Menschen, nämlich den Offizial des Erzbistums München und Freising, Lorenz Wolf. Ich habe ihn im Studium kennengelernt als aufrechten Mann, der "gerade durch die Wache geht", und auch später dazu nichts gegenteiliges gehört.

Wen, bitte, meintest Du mit "den Verdorbenen im Offizialat München"?

Nenne doch gerne Namen - oder laß' es bleiben.

dafür danke Dir im Voraus,

sagt
der winthir.

p.s. meine Trauer um Stephan Haering hält noch an. Das wird auch wohl noch dauern, bei mir.

"Alles hat Seine Zeit",
schreibt Kohelet.

nu ja.


1

0
 
 Rosenzweig 20. November 2020 

In der eben auf Youtube- MISSIO - gefeierten Mittag- Hl.Messe..

-
freitags immer für Verstorbene der Mitfeiernden + Zuschauer-
hat Pater Wallner des Benediktiner Paters - Prof. Haerings mit sehr wertschätzenden Worten + GEBET gedacht + ein Foto vorm Altar war aufgestellt.
Prof. Haering war sehr mit "Hl. Kreuz" verbunden..!

Der HERR möge seinem treuen Diener u. sein segensreiches Wirken - mit der Ewigen Herrlichkeit lohnen..!

www.youtube.com/c/missioaustria/videos?view=2&flow=grid


5

0
 
 winthir 20. November 2020 

meine persönliche Erinnerung an Stephan Haering, ein fröhlicher Mensch.

der den "Klaus-Mörsdorf-Lehrstuhl für Kirchenrecht" (das war ihm sehr wichtig) an der LMU München innehatte.


wir beide haben gern manchmal ausführlich diskutiert zum Thema "Kirchenrecht". ich zu ihm: "Darf ich Ihnen NOCH eine Frage stellen, zum Thema "Kirchenrecht?"

er: ja, gerne, "Kirchenrecht ist meine Leidenschaft!"



zum Paradiese mögen Engel Dich geleiten,,
bei Deiner Ankunft Martyrer Dich begrüßen,
und Dich führen in die Heilige Stadt Jerusalem.

(winthir weint - aber nur ein bißchen).


5

0
 
 la gioia 20. November 2020 
 

Ich kann es immer noch nicht glauben...
O Herr gib Deinem treuen Diener die ewige Ruhe, das ewige Licht leuchte ihm, Herr, lasse ihn ruhen in Frieden. Amen.


8

0
 
 Rita1937 20. November 2020 
 

Ein guter, menschlicher, grossartiger Mensch ist von uns gegangen. Manchmal fragte ich mich, wie konnte er mit den Verdorbenen im Offizialat München aushalten...
Gott schenke ihm die ewige Ruhe.


8

0
 
 borromeo 20. November 2020 

Die Nachricht vom Tode Prof. Haerings

hat mich gestern völlig unerwartet getroffen und ich kann es heute noch nicht ganz fassen. Ich durfte ihn als Hochschullehrer und auch als Priester erleben und mochte neben seiner großen fachlichen Kompetenz als Kirchenrechtler vor allem auch seine freundliche Art, sein Wissen weiterzugeben.

Möge Stephan Haering nun Gott schauen dürfen, ihn, den er mit seinem ganzen Priesterleben geehrt und anderen Menschen verkündet hat.


10

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu









Top-15

meist-gelesen

  1. Churer Domkapitel lehnte Dreierliste von Papst Franziskus ab
  2. Warum wir am 21. Dezember 2020 unbedingt den Himmel beobachten sollten!
  3. Franziskus kritisiert Maskenverweigerer
  4. Schluss mit dem Verbot von öffentlichen Gottesdiensten!
  5. Münchner Kardinal Marx löst die "Katholische Integrierte Gemeinde" im Erzbistum auf
  6. „In Chur steht das Schicksal der Kirche in einem der reichsten Länder auf dem Spiel“
  7. Kirchengemeinde zutiefst schockiert: Mann verrichtet Notdurft ins Taufbecken
  8. „Wer sich in Kirchenzeitungen präsentieren darf?“
  9. Dies Gejaule stellt nur einen übergriffigen Klerikalismus dar
  10. „Ein bloßes Kulturchristentum ohne persönlichen Glauben an den dreifaltigen Gott hat keine Zukunft“
  11. Deutschland: Kirchen als #covid-Impfzentren?
  12. Zur Nichtwahl eines Churer Bischofs durch das Domkapitel
  13. Twitter erlaubt Hashtag #FuegoAlClero, der die lebendige Verbrennung von Priestern fordert!
  14. Jüngster US-Abgeordneter spricht über Bekehrung von Moslems und Juden
  15. 'Gender-Dreck' - Deutsches Gericht verurteilt Pastor Olaf Latzel

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz