27 Juli 2013, 11:00
Interkommunion im Kloster Königsmünster
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Sakramente'
Laut Medienberichten hat der neue Abt von Königsmünster dem evangelischen Pfarrer von Meschede die Kommunion gespendet.

Meschede (kath.net/jg)
Bei der Abtsbenediktion im Benediktinerkloster Königsmünster ist es dem Bericht der WAZ zufolge zu einem öffentlichen Fall der Interkommunion gekommen. 900 Gäste, darunter 70 Mönche und Priester, feierten in einer Festmesse die Benediktion des neuen Abtes Aloysius Althaus. Hans-Josef Becker, der Erzbischof von Paderborn, stand der Eucharistiefeier in der Abteikirche von Königsmünster vor.

Werbung
bibelsticker


Abt Aloysius Althaus war es auch, der laut Artikel der WAZ die Regeln der katholischen Kirche missachtete. Unter den ersten Empfängern der heiligen Kommunion waren der evangelische Pfarrer von Meschede, Hans-Jürgen Bäumer und dessen Frau.

© Foto: Stefan Flöper / Wikimedia Commons / CC-BY-SA-3.0 & GDFL 1.2+







Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Bischof Bode und 'die Realität von Menschen und der Welt' (90)

Organspende: Nächstenliebe über den Tod hinaus? (78)

Katholiken wehren sich gegen Verleumdungs-Kampagne (43)

Mit Kardinal Marx und Bischof Bode auf deutsch-katholische Sonderwege (39)

Mixa: Es tut noch immer sehr weh, was man mit mir gemacht hat (32)

«Zusammenleben ohne Trauschein ist Sünde» (31)

Kirchenrechtler kritisiert Verhalten des Papstes (30)

Predigt von Kardinal Schönborn 2008: 'Die Sünde der Bischöfe' (27)

Moraltheologe hält Elternschaft mit 60 für unverantwortlich (27)

Evangelischer Pfarrer möchte Prostituierte für Asylbewerber (24)