12 August 2013, 09:00
Gläubige Christin: Victoria's Secret Engel lanciert christliche Mode
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Gesellschaft'
Das ehemalige Topmodell Kylie Bisutti entwirft jetzt christliche Mode unter dem Label "God inspired fashion"

USA (kath.net)
Das ehemalige Topmodell Kylie Bisutti entwirft jetzt christliche Mode unter dem Label "God inspired fashion". Dies berichtet die Tageszeitung "Die Presse". Das bekannte Ex-Victoria´s Secret-Model bietet in ihrem Shop eigene Bekleidungskollektionen mit Bibelsprüchen an. Mit der Mode für Männer, Frauen und Kinder soll es leicht sein, christliche Botschaften zu verbreiten. Vor einiger Zeit beendete Bisutti aufgrund ihres Glaubens die Zusammenarbeit mit der Dessous-Marke. 2009 setzte sich die damals Neunzehnjährige gegen 10.000 Konkurrentinnen durch. Im vergangenen Mai ist auch ihr Buch "I'm No Angel. From Victoria’s Secret Model to Role Model" [Bin kein Engel. Vom Victoria's Secret Model zum Vorbild] erschienen.

Werbung
Messstipendien


Mit dem Buch wollte das Ex-Modell eine Botschaft mitgeben: "Bei Schönheit geht es nicht darum, wie man aussieht. Es geht darum was in deinem Herzen ist. Das ist das Wichtigste überhaupt." Ausschlaggebend für ihren Ausstieg war eine Erfahrung bei einem Shooting für eine Männerzeitschrift, als ihr der Fotograf die Anweisung gab, ihr Top hochzuziehen und für das Cover so zu positionieren, als hätte sie kein Höschen an. In diesem Moment hatte Biscutti eine Offenbarung: "Ich wurde dafür bezahlt mich auszuziehen und provokant zu posieren um Männer zu reizen. Ich modelte keine Kleidung mehr. Ich fühlte mich wie ein Stück Fleisch." Einen Tag später erklärte Bisutti ihrer Agentin, dass sie nicht mehr in Unterwäsche modeln möchte. "Ich habe realisiert, dass ich an Frauen eine schlechte Message bezüglich ihres Selbstbewusstseins und Körperbildes aussende."

https://www.godinspiredfashion.com/

Bill O´Reilly: Kylie Bisutti Trades Modeling For God - Modeln für Gott statt für Unterwäschefirma




Foto vom Titelbild des Buches





Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Einen andern Grund kann niemand legen, als den, der gelegt ist: Jesus (56)

„Seenotrettung im Mittelmeer: nicht Seenotrettung, sondern Migration“ (44)

Möchte Bischof Kräutler eine "amazonisch-katholische" Sekte? (39)

Der Schatz des Gleichnisses vom barmherzigen Samariter (36)

Rackete: "Asyl kennt keine Grenze!" (35)

Die vier „Kirchenväter“ der „Kirche des epochalen Wandels“ (33)

„Wer meint, dass die DBK einen Sonderweg gehen müsse, der irrt“ (32)

Wahrheitssuche in der Kirchenkrise (26)

Klimahysterie pur - Keine Kinder mehr! (24)

Deutschland: Neuer Tiefststand bei den EKD-Gottesdienstbesuchen (23)

„Warum man den Islam nicht kritisieren darf, es aber durchaus sollte…“ (18)

Ex-Chefredakteur des ‚Catholic Herald’: Amazonien-Synode absagen (18)

Zwei Kartausen schließen für immer (18)

Ökumenische Eucharistiefeier – ein Gedanke von epochaler Dummheit (17)

DBK-Internetportal verweigert den Dialog (17)