28 August 2013, 10:00
Auch in Europa werden Christen diskriminiert
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Christenverfolgung'
Dokumentationsstelle trägt 1.000 Fälle in sechs Jahren zusammen - Brandanschläge auf Kirchen mehren sich

Wien (kath.net/idea) In Europa sind Christen zwar keiner Verfolgung ausgesetzt wie in manchen islamisch geprägten Staaten, aber auch hier werden sie vielfach wegen ihres Glaubens bloßgestellt und lächerlich gemacht. Zudem mehren sich Brandanschläge auf Kirchen.

Werbung
Weihnachtskarten


Die „Dokumentationsstelle für Intoleranz und Diskriminierung gegen Christen“ in Wien hat nach eigenen Angaben in den vergangenen sechs Jahren rund 1.000 solcher Fälle zusammengetragen. Zu den aktuellen Vorkommnissen zählt die Stelle die Brandstiftung an der evangelisch-lutherischen Willehadi-Kirche in Garbsen bei Hannover. Das Gotteshaus wurde in der Nacht zum 30. Juli fast völlig zerstört, kath.net hat berichtet. Die Täter, die einen Schaden von rund einer Million Euro angerichtet haben, sind noch nicht ermittelt.

In Spanien wurden vier junge Erwachsene festgenommen, die im Verdacht stehen, eine katholische Kirche in Castellon bei Valencia am 5. Juli angezündet zu haben. Außerdem werden in Spanien der Dokumentationsstelle zufolge auf Kirchenmauern oft Sprüche wie „Die einzige erleuchtende Kirche ist eine brennende“ gemalt.

Gekreuzigtes Huhn in Kunstausstellung

Im italienischen Internet-Netzwerk Facebook würden Plakate mit der Aufschrift „Maria hätte abtreiben sollen“ veröffentlicht. Gotteslästerliche Kunst stelle die Österreicherin Deborah Sengl vom 23. August bis 29. September in einer entwidmeten Kirche in der Wiener Neustadt aus. Sie zeigt unter anderem ein gekreuzigtes Huhn.

Schweizer Nationalhymne säkularisieren

Als christenfeindlich bewertet die Dokumentationsstelle auch Bestrebungen, die Schweizer Nationalhymne zu säkularisieren. In der ersten Strophe des sogenannten Schweizerpsalms heißt es: „Wenn der Alpenfirn sich rötet,/betet, freie Schweizer, betet!/Eure fromme Seele ahnt/Gott im hehren Vaterland...“ Ein Wettbewerb soll im kommenden Jahr Vorschläge zur Umschreibung des Liedes unterbreiten, das auch in kirchlichen Gesangbüchern enthalten ist.

Kirchenbrand in Garbsen bei Hannover - Brandstiftung an evangelischer Kirche


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

„Amazonassynode war nur Mittel zum Zweck zum Erreichen anderer Ziele“ (159)

„Wir bitten, auf Vorwurf mangelnder ‚Rechtgläubigkeit‘ zu verzichten“ (90)

Citykirche Mönchengladbach zeigt Kreuz mit Tierkadaver (78)

"Ähnlich gehandelt wie die Makkabäer im Alten Testament!" (60)

Die von Frau Heber als Christin gepriesene CDU, die gibt es nicht mehr (54)

P. Karl Wallner: Der Kampf gegen Priestertum ist voll losgebrochen! (45)

Die stille Heilige Messe – Ein nostalgischer Wunsch (40)

Joe Biden: Selbst der Papst gibt mir die Kommunion (40)

"Figur der Pachamama ist eine Figur des Antichristen" (32)

‚Viri probati‘ ODER die Suche nach einer billigen Lösung (30)

Über drei Gebirge (25)

Erzbischof Thissen: Hatte „keine Ahnung von Folgen des Missbrauchs“ (24)

Erzbischof Viganò über Tschugguel: „Dieser junge Mann ist ein Held“ (22)

Atheisten: Menschen brauchen Gott, um moralisch zu handeln (20)

Kardinal Dolan: Ich hätte Biden die Kommunion nicht verweigert (17)